Ein Zeichen zur Verteidigung der Lebensqualität im ländlichen Raum

Die Erhaltung der Lebensqualität im ländlichen Raum ist das zentrale Ziel unserer Wählergruppe „Freier Horizont – Bündnis für Vorpommern“. Obgleich CDU und SPD eine Politik für ein lebenswertes Deutschland versprechen, treiben sie in Mecklenburg-Vorpommern die Industrialisierung des ländlichen Raums und die damit eingehende Verschlechterung der Lebensqualität für die dort lebenden Bürger im Eiltempo voran. Sie arbeiten an einer Vergrämung der Menschen und Wildtiere aus dem ländlichen Raum, um einen freien Zugrff auf die Fläche zu gewinnen, damit sie mit Windrädern, Massentierhaltungsbetrieben und anderen Industrieanlagen bedeckt werden kann und an jeder Stelle, wie die Karte der Oberflächennahen Rohstoffe (KOR 50 M-V) zeigt, Bodenschätze herausgeholt und Müll aller Art gelagert werden kann. Gegen diese Politik, bei der Politiker, um ökonomische Ziele zu erreichen, ihre Wähler abschaffen, hat der junge mutige Künstler Sebastian Gostomski aus Friedland ein deutliches Zeichen gesetzt.

Der 17jährige Sebastian Gostomski von der neuen friedländer gesamtschule mit gymnasialer Oberstufe in Friedland nahm am Europäischen Wettbewerb „YOUrope – es geht um dich!“ zum Thema 4 „Street Art“ teil und wurde mit dem Bundespreis ausgezeichnet. Wie Tim Prahle im „Nordkurier“ berichtet, sollte er nun auch noch auf der letzten Stadtvertretersitzung vor der Kommunalwahl mit dem Bürgermeisterpreis ausgezeichnet werden. Gostomski brüskierte den Bürgermeister Wilfried Block, der bei der vorigen Kreistagswahl für die CDU kandidierte, und den Stadtpräsidenten Ralf Pedd (CDU), indem er den Preis bei der Übergabe ablehnte. Anlass war die geplante Errichtung von drei riesigen Legehennenanlagen bei Friedland. Die Anwohner seien durch die nahegelegene Putenanlage und die Windräder sowieso schon belastet, erläuterte der Vater des Preisträgers gegenüber dem „Nordkurier“.

Sebastian Gostomski erklärte: „Ich nehme diesen Preis nicht an, weil es der Bürgermeister und ein Teil der Stadtvertretung wieder einmal geschafft haben, dass die Lebensqualität in unserer Stadt bedroht ist!“

Werbeanzeigen
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s