Infraschall – ein ernsthaftes Thema im Zeitalter des Datenmülls

Unterzeichnen und verbreiten Sie bitte die Petition Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

So wie der „Focus“ den Beitrag von Michael Asholt in der FAZ plagiiert hat, hat auch die freie Autorin Jennifer Caprarella mit dem Beitrag „Machen Windräder krank? Das sagt die Wissenschaft“ für die Yahoo! Nachrichten ähnlichen Datenmüll fabriziert. Ihre Argumentation gleicht der des „Focus“: „Andere Wissenschaftler bemängeln konkrete, wissenschaftliche Belege für einen Zusammenhang zwischen den Anlagen und den Beschwerden, die über Erfahrungsberichte hinausgehen. Neuseeländische Wissen-schaftler hielten bereits 2013 dagegen, dass die Beschwerden weniger von einem physiologischen Zusammenhang herrühren, sondern von einer inneren Abneigung, die einen Nocebo-Effekt – das Gegenteil des durch Einbildung heilenden Placebo-Effekts – auslöst. Wer vorab schon Panik hat, durch die Windräder körperlichen und psychischen Schaden zu nehmen, wird das verstärkt bei sich feststellen, so das Ergebnis der Studie der University of Auckland. Zumal es sich bei den Menschen, die über Beschwerden klagen, keinesfalls um eine Mehrheit handelt. Einer Schätzung von Dr. Thomas Carl Stiller von der Vereinigung ‚Ärzte für Immissions-schutz‘ zufolge sind es 10 bis 20 Prozent der Anwohner, die Symptome bei sich bemerken.“

Die Passage über Dr. Carl Stiller ist aus dem „Focus“ abgeschrieben: „Zehn bis 20 Prozent der Anwohner von Windkraftanlagen klagen über Schlafstörungen und andere Belästigungen, schätzt Stiller.“ Ausgerechnet Dr. Stiller wird von der tückischen Caprarella mit dem Nocebo-Effekt in Zusammenhang gebracht. Im „Focus“ heißt es: „Landarzt Thomas Carl Stiller ist davon überzeugt, dass sich seine Patienten ihre Beschwerden nicht nur einbilden. ‚Die Leute erfinden das nicht‘, sagt er. Er behandle auch Patienten, die ursprünglich Befürworter von Windkraftanlagen waren, Windparks geplant oder besessen haben. ‚Auch die hat es getroffen.‘ Was all diesen Patienten gemein sei: Verreisen sie, verschwinden die Symptome.“

Die Nocebo-Experimente sagen überhaupt nichts über Wirkung von Infraschall aus. Macht man jemandem weis, er hätte Arsen zu sich genommen, so fühlt er sich auch dann, wenn er kein Arsen eingenommen hat, unwohl. Daraus geht noch lange nicht hervor, dass Arsenverzehr unbekenklich ist.

Dass die Ergebnisse älterer Forschung denjenigen neuerer überlegen sein sollen, weil sie „bereits“ vor längerer Zeit publiziert wurden, zeigt, dass Caprarella, die mit dem Ausdruck ‚Wissenschaft‘ blufft, auf eine total bescheuerte Leserschaft spekuliert.

In einer Zeit, in der die Journalisten voneinander abschreiben und dabei die Informationen im Interesse einer zahlungskräftigen Branche verdrehen, in einer Zeit, in der die Leser den Datenmüll, der ihnen vorgesetzt wird, für bare Münze nehmen, wird jedes kollektive Verbrechen möglich.

Unterzeichnen und verbreiten Sie bitte die Petition Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Werbeanzeigen
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s