Windkraftanlagen – ein epidemiologisches Problem

Unterzeichnen und verbreiten Sie bitte die Petition Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arte

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

In dem Beitrag „Flächenkulisse statt Lebensraum – Windkraft-ausbau statt Gesundheit“ habe ich einen Brief von Dr. Dorothea Fuckert und Dr. Manfred Fuckert publiziert und das Antwortschreiben des Baden-Württemberischen Umweltministe-riums verlinkt. Während die beiden Mediziner davon ausgehen, dass die Académie Nationale de Médecine in ihrem „Rapport 17-03. Nuisances sanitaires des éoliennes terrestres“ vom 9. Mai 2017 die Existenz des Windturbinensyndroms anerkenne, behauptet das Ministerium, dass es sie leugne. Das hat mich veranlasst, den Rapport 17-03 selbst durchzulesen. Ich habe festgestellt, dass das Ministerium den Standpunkt der Akademie korrekt wiedergibt.

Die Académie Nationale de Médecine ist der Meinung, dass die durch Windkraftanlagen ausgelösten Krankheiten, deren Existenz sie einräumt, nicht durch Infraschall hervorgerufen würden, sondern dass es sich um psychosomatische Krankheiten handle. Sie ist der Meinung, dass Windkraftanlagen die Lebensqualität eines Teils der Anwohner in einem solchen Maße verschlechtern, dass die Anwohner dadurch krank würden. Obgleich sie betont, dass nicht alle Anwohner betroffen seien, erkennt sie in den Windkraft-anlagen eine mögliche Bedrohung der Volksgesundheit.

Die Académie Nationale de Médecine empfiehlt ausdrücklich, Windkraftanlagen angesichts der psychischen und körper-lichen Konsequenzen ihrer Ablehnung ausschließlich dort zu errichten, wo sie von der Bevölkerung akzeptiert werden: „de n’autoriser l’implantation de nouvelles éoliennes que dans des zones ayant fait l’objet d’un consensus de la population concernée quant à leur impact visuel, sachant que l’augmentation de leur taille et leur extension programmée risquent d’altérer durablement le paysage du pays et de susciter de la part de la population riveraine – et générale – opposition et ressentiment avec leurs conséquences psychiques et somatiques“.

Bereits ein vorangegangener Bericht der Académie Nationale de Médecine aus dem Jahre 2006 hatte gefordert, dass eine epidemiologische Studie, also eine Studie, die die Auswirkungen der Windkraftanlagen auf die Volksgesundheit untersucht, durchgeführt werde. Die Akademie stellt 2017 fest, dass diese Studie nicht durchgeführt wurde und dass der vorliegende Bericht der Akademie einer soliden Datenbasis entbehrt, um die Auswirkungen von Windkraftanlagen auf die Gesundheit einschätzen zu können. Die Akademie fordert in ihrem Resümee wiederholt eine epidemio-logische Studie zur Gesundheitsschädigung durch Windkraft-anlagen: „d’entreprendre, comme recommandé dans le précédent rapport, une étude épidémiologique prospective sur les nuisances sanitaires“.

Unterzeichnen und verbreiten Sie bitte die Petition Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!

/www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Rapport 17-03. Nuisances sanitaires des éoliennes terrestres, erste Seite

Unterzeichnen und verbreiten Sie bitte die Petition Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s