Social engeneering und grüne Ideologie

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Surfen und Diskutieren im Internet

I. Die Diskussion auf diesem Blog

Ich schrieb in dem Beitrag „ARD: Mit dem Geld der Bürger finanzierte Hate-speech gegen die Bürger“ über die Monitor-Sendung „Angriff auf die Windkraft“:

Auf die Motive der Bürger lässt sich die ARD kaum ein, sie inszeniert die Bürger einfach als bösartige Gegner der Klimarettung, während die Vertreter von Agora Energiewende, also die Vertreter der Windkraftbranche, als „Experten“ eingeführt werden. Ihre Phrasen werden wie letzte Wahrheiten behandelt, während die Argumente der Bürger diffamierend kommentiert werden.

Darauf entgegnete der Redakteur Achim Pollmeier von der Monitor-Redaktion, dessen Antwort ich in dem Beitrag „Der WDR empfindet seine Diffamation des Bürgerwillens nicht als diffamierend“ veröffentlichte:

Wir haben nicht den Eindruck, dass die Bürgerinitiativen diffamierend dargestellt worden sind. Wir haben sowohl die Menschen der Bürgerinitiativen als auch Herrn Ziegler ausführlich zu Wort kommen lassen.

Dazu bemerkte Gerhard Mayr auf derselben Seite im Kommentar:

Herrn Ziegler zu Wort kommen lassen. Ich glaube, es waren 20 Sekunden.

Diese Bemerkung ergänzte ich durch eine Analyse der kontrovers diskutierten Szene:

Das größere Problem ist die Anmoderation, die Herrn Ziegler und Vernunftkraft insgesamt als „Klimawandelleugner“ hinstellt, die nicht zugeben wollen, dass sie welche sind. Der Sprecher sagt: „Offiziell positionieren will sich der Verband zum menschengemachten Klimawandel nicht. Da sei man neutral.“ Diese Unentschiedenheit ist ja im Grunde die einzige vernünftige Position, die man als Laie beziehen kann, wenn man weiß, dass es konkurrierende Auffassungen gibt, und wenn man selbst nicht qualifiziert genug ist, um mitzureden. Dann verlangt der Journalist von Nikolaus Ziegler, dass er sich „hinter den überwältigenden Konsens der Wissenschaft“ stelle, und fragt ihn, ob er „nicht schon klimawandelskeptisch“ sei. Es ist, als wäre die DDR wieder auferstanden, als wären wir wieder auf eine „wissenschaftliche Weltanschauung“ verpflichtet, als müssten wir wieder eine feste Position, eine Art Klassenstandpunkt, beziehen, als wäre Skepsis bereits schon Staatsfeindlichkeit. Dann zweifelt Herr Ziegler nur den „überwältigen Konsens der Wissenschaft“ an. Er sagt nicht einmal, dass es gleichgültig ist, ob ein mehrheitlicher Konsens herrscht oder nicht, weil sich in der Wissenschaft die Wahrheitsfindung nicht über Mehrheitsentscheidungen vollzieht. Sogleich im Anschluss widerspricht ihm dann der „Experte“ von Agora Energiewende, der frech lügt: „Es gibt in der wissenschaftlichen Community keinen Streit zum Klimawandel.“ Er führt rezente Temperaturveränderungen und das Eintreffen von Prognosen als Belege für die Richtigkeit eines theoretischen Modells an. Die Journalisten hätten eigentlich richtigstellen müssen, dass es sehr wohl konkurrierende Auffassungen in der Wissenschaft gibt und dass die Belege, die Patrick Graichen anführt, überhaupt keine wissenschaftlichen Schlussfolgerungen gestatten. Weder die These noch die Antithese lässt sich damit beweisen. Mit einem so geringen Theorieaufwand lässt sich ein so komplexes wissenschaftliches Problem gewiss nicht bewältigen. Hinzu kommt, dass die Prognosen regelmäßig nicht eintreten, was aber ebenfalls weder für die eine noch für die andere wissenschaftliche Meinung ein Beweis ist. Der Sprecher aber schließt sich „naiv“ der Auffassung des „Experten“ aus der Windkraftbranche an und sagt: „Und doch sind es die grundsätzlichen Zweifler, die …“ Es ist vollkommen offenbar, dass Herr Graichen sich der wissenschaftlichen Meinung angeschlossen hat, mit der er am besten Geld verdienen kann. Aber seine Position wird weder eingeordnet noch hinterfragt. Haben die Journalisten, die Herrn Graichens Meinung unkritisch übernehmen, dieselben Motive wie Herr Graichen? So könnte man die ganze Sendung analysieren. Durch die An- und Abmoderation werden die Statements bewertet und wird die Rezeptionshaltung des Zuschauers gelenkt. Möglicherweise lassen sich unkritische Zuschauer durch diese Sendung manipulieren. Ich war von der Machart dieser Propagandasendung für die Windkraftbranche, die pünktlich zum Windenergiegipfel ausgestrahlt wurde, angeekelt.

II. Die Diskussion auf sciencefiles

Kurz darauf las ich auf der Seite „sciencefiles“ den Beitrag „Milankovic-Zyklen: Sonnenverursachter Klimawandel – es wird kälter!“ von Michael Klein. Es amüsierte mich nicht wenig, dass Michael Klein darin alle Theoreme erwähnt, vor denen die Sendung „Angriff auf die Windkraft“ ausdrücklich warnt. Ich kommentierte unter dem Beitrag:

Die Monitor-Redaktion des WDR hat mir im Zusammenhang mit der Sendung “Angriff auf die Windkraft” geschrieben: “Gleichzeitig haben wir dargestellt, dass viele der von uns besuchten Vertreter von Bürgerinitiativen und der Vorsitzende der ‘Bundesinitiative Vernunftkraft’ die Energiewende insgesamt ablehnen, weil sie (knapp zusammengefasst) die Notwendigkeit für eine Energiewende nicht sehen und den Weg für falsch halten. Teile der Argumente, die dabei benutzt werden, stehen in deutlichem Widerspruch zum wissenschaftlichen Konsens zum Klimawandel, der Energiewende und zum technischen Stand der Umsetzung.” – O weh! Ich befürchte, dass das, was auf dieser bösen Seite steht, ebenfalls “in deutlichem Widerspruch zum wissenschaftlichen Konsens zum Klimawandel” steht, denn in der Sendung wird vor “pseudowissenschaftlichen Theorien zu Sonnenflecken und Meldungen über angeblich drohende Eiszeiten” ausdrücklich gewarnt. In besagter Sendung wird ein “Experte” von Agora Energiewende zitiert, welcher erklärt: “Es gibt in der wissenschaftlichen Community keinen Streit zum Klimawandel.” Bildet sich Sciencefiles denn nicht mithilfe der öffentlich-rechtlichen Sender und zahlt seine GEZ-Gebühren umsonst?

Jens Rickmeyer antwortete darauf:

Noch jemand, der offenbar nichts von den bahnbrechenden WDR-Forschern gehört hat:
https://www.thunderbolts.info/wp/2018/04/11/a-change-in-the-space-weather/
Und hier noch Kurzfassungen zu den Sonnenflecken:
https://www.thunderbolts.info/wp/2018/10/29/dark-filaments-in-the-bright-sun-2/
https://www.thunderbolts.info/wp/2018/12/21/charge-fluctuation-3/
Es gibt unendlich viele papers hierzu von lauter »Pseudowissenschaftlern«, die offenbar keinen WDR empfangen können. 🙂

So ging das nun eine ganze Weile. Die Diskussion ist auf der genannten Seite nachzulesen. Schließlich bemerkte Roland von Gilead:

Agora Energiewende… die gehören zum gleichen Netzwerk wie diese Seite klimafakten.de, die wiederum beide von der Stiftung Mercator initiiert zu sein scheinen. Irgendwie werde ich das Gefühl nicht los, dass dieses diffuse Netzwerk aus Stiftungen und Vereinen der einflussreichste Klima-Propaganda-Tumor Deutschlands ist.

Das veranlasste mich, über meine bisherigen Erfahrungen mit den Umwelt-, Natur- und Tierschutzparteien und -organisationen nachzudenken. Fast alle hatten es abgelehnt, die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“ zu unterstützen, obwohl diese Petition ja nichts anderes als die Umsetzung der von Deutschland angenommenen Europäischen Vogelschutzrichtlinie fordert, sodass ich schließlich den Eindruck gewinnen musste, dass diese Organisationen aufgrund von Stiftungen, Spenden, Kompensationszahlungen usw. vonseiten der Windkraftbranche den Artenschutz geopfert haben. Eine Verschwörungstheorie ist das nicht, denn alles findet am helllichten Tag statt und ist vermutlich anhand der Geldflüsse, insofern sie offenliegen, zu rekonstruieren. Meine Hypothese lautete: Indem eine Reihe von zivilgesellschaftlichen Organisationen von den Unternehmen teils aufgekauft, teils gegründet wurden, finden Propaganda, Werbung und Geschäfte der Unternehmen unter der Maske der Gemeinnützigkeit statt.

III. Die Beiträge auf Wrong Kind of Green und Der Mensch – das faszinierende Wesen

Kurz darauf lieferte mir der Beitrag „Über die Geiselnahme der Umweltbewegung durch die Wall Street …“ auf der Seite „Der Mensch – das faszinierende Wesen“ von Martin Bartonitz eine Bestätigung für meine Vermutung. Dieser gerade erst erschienene Beitrag beruht auf dem Artikel „Hijacking the Environmental Movement“ auf der Seite „Wrong Kind of Green“ aus dem Jahre 2016. Ich zitiere die für diesen Blog relevanten Passagen aus dem Leseauszug von Martin Bartonitz und verweise ansonsten auf den längeren englischen Text und den deutschen Gedankenauszug aus demselben auf der Seite „Der Mensch – das faszinierende Wesen“:

Im digitalen Zeitalter leben wir in einer Gesellschaft, in der Gedankenkontrolle so stark ausgeprägt ist, dass nur wenige erkennen, wie allgegenwärtig Social Engineering in unserem Leben geworden ist. Das ständige Trommeln der Unternehmensmedien (Mainstream und Alternative), um die Massen in Panik zu versetzen, in Aktionen, die von Unternehmens-NGOs wie z. B. Avaaz, Purpose und 350 organisiert wurden, hat viele dazu veranlasst, auf diese Kampagnen zu reagieren, die von diesen Marketingagenten auf der Gehaltsliste der Finanzelite [Anmerkung: Werkzeug der Multimilliardäre] choreographiert wurden.

PR-Firmen wie `350´ und korrupte alternative Medien wie `Democracy Now!´ halten sich an die gängige Kunst, die öffentliche Meinung im Namen der Finanzelite zu manipulieren, ohne dass Jemand fragt, wie es zum Beispiel sein kann, dass Millionen von Menschen auf mehreren Kontinenten wie im Chor, am selben Tag, auf die gleiche Weise reagieren und die gleichen Slogans wiedergeben. Ich stelle fest, dass die Schafherden nicht selbstorganisiert sind und sich an Aktionen beteiligen, die auf sog. unabhängiger Forschung und Diskussion beruhen. Vielmehr haben sie ihr Urteil an die Zentralbehörde jener NGOs abgetreten, die von Unternehmen finanziert und (deren Gelder) über private Stiftungen gewaschen wurden.

In dieser Hinsicht umfasst der privatisierte Aktivismus, der der Wall Street dienstbar ist – genau wie Regierung, Wissenschaft und Medien – Organisatoren, die sich für eine Karriere, statt für ihre Bürgerpflicht, entschieden haben und die sich an den Vorstellungen der philanthropischen Förderer von Unternehmen orientieren.

Das ist keine Demokratie in Aktion, sondern soziale Tyrannei.

Die `Break Free´ Zitate in den Medien sind eine Mischung von Zitaten offizieller Organisatoren, die für die Unternehmen arbeiten, und den Anhängern, die an den Veranstaltungen von 350.org teilgenommen haben. In den meisten Fällen wiederholen sie Mantras über die Rettung der „sauberen Energie“, die unternehmenseigene Erfindungen sind, aber aufgrund des Netzwerk-Trommelschlags weithin und unkritisch akzeptiert werden.

IV. Resümee

Die kollektive Hirnwäsche mit grüner Ideologie, inklusive Angstmache vor dem Klimawandel, durch private und öffentlich-rechtliche Medien, Politiker, Influencer, scheinbar gemeinnützige Organisationen und scheinbar unabhängige wissenschaftliche Institute dient der Umsetzung der Interessen von Unternehmen. Sie folgt festen Regeln. Man nennt sie auf deutsch social engeneering.

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

„Green“ energy – Kupfermine (Mindanao, Philippinen) zur Gewinnung von Kupfer für Solar- und Windkraftanlagen (Quelle: Wrong Kind of Green)

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Werbeanzeigen
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s