Das Vatican-Magazin rechnet mit der Klima-Religion ab

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Auf der Tagung „Meinen – Glauben – Wissen“, die der Deutsche Ethikrat am 23. Oktober durchgeführt hat und die ich vorher angekündigt habe, sagte der Klimaforscher Hans von Storch: „Religion ist auch eine Form von Wissen. […] Was macht wissenschaftliches Wissen den anderen Wissensformen überlegen im Deutungspotential? Dadurch, dass es wissenschaftlich konstruiert wurde. Es ist nicht die Aussage, die dieses Wissen auszeichnet, es ist ihre Genese.“ Bereits diese wenigen Worte machen deutlich, dass der Mummenschanz, der uns gegenwärtig in den Medien als „Klimawissenschaft“ präsentiert wird, mit Wissenschaft nichts zu tun hat. Handelt es sich also um eine „Klimareligion“?

Die Parallele zwischen Klimaquatsch und Religion ist immer wieder gezogen worden. Dieter Hoffmann hat einen Essai mit dem Namen „Die Heilige und die Revolution“ mit einem Kommentar veröffentlicht, in dem er den Klimakult als „Ersatzreligion“ bezeichnet und Anton Schober einen Text unter dem Titel „Die Thunbergs und die Grimaldis: gemeinsam emissionsfrei durch die Jahrhunderte“, in dem er die Parallele zu den Kinderkreuzzügen zieht. Ich selbst habe die Beiträge „Brandstifter und Propheten“ und „Falsche Propheten“ publiziert. Wir sind weder die Ersten noch die Einzigen. Heilige, Propheten, Aufforderungen zur Askese, Dogmen, Glaubensbekenntnisse, Sakralbauten, Verfolgung der Läugner – wie sich die Bilder gleichen!

Dennoch hegte ich immer den Verdacht, dass diese „Klimareligion“ die gläubigen Christen ebenso beleidigen muss wie die skeptischen Denker und vielleicht sogar noch mehr. Dieser Verdacht findet durch die letzte Nummer des „Vatican-Magazins“ seine Bestätigung. Die Parallele, die Alexandra Linder in dem Beitrag „Von wegen ungläubig? Vom Religionsaufschwung im 21. Jahrhundert“ zwischen dem Christentum und der Religion ohne Gott zieht, lässt den parodistischen Charakter der „Klimareligion“ deutlich hervortreten. Es handelt sich um eine gottlose Äfferei, die dennoch ihre Wirkung nicht verfehlt:

„Ich glaube an das menschengemachte Klima, das ohsoschädliche, Schöpfer von Ozonloch und Eisschmelze, und an seine nicht eingeborenen Retter, Herrscher jedweden Wahl-Genders, empfangen durch PR-Manager, geboren aus dem eigentlich sinnvollen Gedanken, unsere Lebensverhältnisse erdfreundlicher zu gestalten. Diese wundersam weisen Menschen, die mit Segelbooten zu UN-Konferenzen ziehen, ohne Schulabschluss, Berufsausbildung geschweige denn Ahnung von seit zigtausenden Jahren laufenden natürlichen und unnatürlichen Klimaprozessionen, äh -prozessen, wandeln gottgleich durch die Welt. Sie leiden unter Menschen, die weder hysterisch noch klimagläubig sind, sondern über Atomkraftwerke nachdenken, die keine Strahlung aussehnden (mit Hilfe von Blei) und alle vorhandenen, nicht lagerbaren Brennstäbe von dreihundert Jahren in Energie umwandeln könnten. Sie leiden unter Menschen, denen die Natur wirklich ein Anliegen ist, auch wenn man kein Geld damit verdienen kann. Die sich Gedanken machen, welcher Aufwand betrieben werden und wieviel Naturzerstörung geschehen muss, um eine Windfabrik mit ewigen Folgen und nicht wiedergutzumachender Landschaftsvernichtung, aber geringem Wirkungsgrad in einem Wald zu errichten.“

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Vatican 11/2019, S. 42f.

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s