Die kurzweilige Geschichte von Till…

Mit einem Leserbrief von Angelika Janz

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Der Nordkurier hat am 29. November einen Beitrag von Tim Prahle unter dem Titel „Aussage von Backhaus irritiert Windenergie-Firma“ publiziert. Der Untertitel lautet: „Nachdem sich Landwirtschaftsminister Till Backhaus gegen Windräder in der Friedländer Große Wiese ausgesprochen hat, zeigt sich das zuständige Unternehmen irritiert. Und macht sachte Druck.“ Die entscheidende Passage lautet: „Amtsleiter Christoph Linke bestätigte zudem, dass das begonnene Verfahren wie bisher weitergeführt werde – trotz der Aussage des Ministers. Backhaus‘ Ministerium teilte zudem am Donnerstag auf entsprechende Nordkurier-Anfrage mit, dass die Aussage des Chefs eher als Anregung und keineswegs als Weisung an das StALU zu verstehen sei.“ Für mich ist evident, dass die Windräder in diesem Gebiet, das alle naturschutzfachlichen Kriterien eines Vogelschutzgebietes erfüllt, nur durch den Widerstand der Bürgerinitiative und die Klagen der Naturschutzverbände verhindert werden können. Die Literaturwissenschaftlerin Kerstin Heyne erörtert, was ein Schwank ist: „Der Schwank als epische Form ist also eine kurze Geschichte (in Vers oder Prosa) mit witzig – humorvollem Beigeschmack und meist von einer derben sowie groben Sprache geprägt. Sein bevorzugter Inhalt ist menschliche Dummheit, Eitelkeit, Prahlsucht, Gerissenheit, der betrogene Bürger. Typisch sind seine gehäuften Eigenschaften sowie Ereignisse und sein Ziel ist die Unterhaltung.“ Die kurzweilige Geschichte von Till… ist bekanntlich ein Schwank. Nicht jeder teilt meine Meinung. Und da die Meinungsfreiheit darin besteht, dass man auch andere Meinungen als die eigene gelten lässt, hier der Leserbrief von Angelika Janz an Tim Prahle:

Früh, bereits 2015 nach den ersten Ausweisungen, bekundete Minister Backhaus seine starken Bedenken gegen eine Windkraftanlage in der Friedländer großen Wiese. Er bekundete darüber hinaus mehrfach seine Solidarität mit den ansässigen Bewohnern und Tierschützern. Das Wort eines Ministers kann nicht gegen das eines profitorientierten Unternehmens aufgewogen werden. Viele Gutachten von anerkannten Naturschutzorganisationen und Behörden sowie die regelmäßigen (täglichen!)  Kartierungen, Fotos und Zählungen durch Ornithologen bestätigen die Absurdität eines solchen Vorhabens. Die Menschen schreiben seit Bestehen der Bürgerinitiative mit vielen Aktionen, gewonnenen Kontakten auf allen Ebenen und nach fast 50 Mahnwachen in der Region längst Geschichte – und zwar mehr als „nur Heimatgeschichte“. Die Friedländer große Wiese ist längst bundesweit und in Brüssel als Beispiel für die politische und wirtschaftliche Händelbarkeit wertvollen Naturgutes in einer Region vieler geschützter Arten bekannt. Viele sind betroffen über die noch immer Aufrechterhaltung der naturzerstörenden Pläne. Die Mitglieder der Bürgerinitiative und viele ansässige Bürger um Ferdinandshof und in ganz Vorpommern sind aber auch bekannt für den Mut und das ausschließlich mit demokratischen Mitteln realisierte Durchhaltevermögen von zunehmend mehr Bürgern aus allen Schichten und allen Alters in ländlichen Raum (!), die verbleibenden Naturresourcen zu erhalten und zu schützen und dafür manchen Verzicht auf sich zu nehmen. Minister Backhaus ist eindeutig ein Lobbyist FÜR die betroffene Region, – und er kann es als der Region (Altkreis Uecker-Randow) viele Jahre verbundener „Naturschutzminister“ ja auch nicht anders sein.

Angelika Janz

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Quelle: amazon.de

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s