Was tun, wenn der Bau von Windkraftanlagen in der Nähe droht?

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Dr. Stephan Kaula, einer derjenigen Mediziner, die sich am gründlichsten mit den Gesundheitsschädigungen durch den von Windkraftanlagen emittierten Infraschall beschäftigt haben, hat einen Fragebogen erarbeitet, der den in naher Zukunft möglicherweise Betroffenen helfen kann, Schädigungen, die sie möglicherweise erleiden, nachzuweisen. Aufgrund des von Windkraftanlagen emittierten Infraschalls tritt bei einer Vielzahl von Personen eine Reihe typischer Symptome auf. Es ist wichtig, festzuhalten und zu belegen, ob diese Symptome, die auch aus anderen Ursachen herrühren können, bereits vor Inbetriebnahme der Anlagen bestehen, ob sie erst bei Inbetriebnahme der Anlagen eintreten und ob sie sich nach Inbetriebnahme der Anlagen verstärken.

Dr. Kaula verweist nachstehend auf eine Sendung des MDR, in welcher sich das Umweltbundesamt zu seinen aktuellen Forschungen zur Gesundheitsschädigung durch den von Windkraftanlagen emittierten Infraschall äußert. Dort heißt es: „Allerdings schließt das Umweltbundesamt in Dessau-Roßlau Gesundheitsschäden im Zusammenhang mit Infraschall durch Windkraftanlagen auch nicht aus. Eine eigene Studie des Amtes zu Lärmwirkungen von Infraschallimmissionen soll zeitnah veröffentlicht werden. Dabei ist festgestellt worden, dass ‚es körperliche und mentale Auswirkungen hat‘, sagte eine Sprecherin gegenüber MDR Wissen. Weitere Informationen wollte sie vor Veröffentlichung noch nicht geben.“ (https://www.mdr.de/wissen/windkraftanlagen-infraschall-gesundheit-100.html)

Darauf, dass die Forschungen des Umweltbundesamtes zur Gesundheitsschädigung durch den von Windkraftanlagen emittierten Infraschall noch nicht abgeschlossen sind, obwohl bereits eine Vielzahl von Windkraftanlagen in Betrieb genommen worden ist, hat das UBA auch in seiner Antwort auf meine Anfrage verwiesen:

„In diesem Forschungsvorhaben wird untersucht, in wie weit Infraschallimmissionen aus technischen Quellen wirkungsrelevant sind. Insbesondere sollen Hypothesen dazu entwickelt werden, ob bzw. welche gesundheitlichen Folgen eine Dauerexposition im Bereich der Hör- bzw. Wahrnehmungsschwelle haben kann. Darüber hinaus soll ein Fragebogeninventar entwickelt werden, das es ermöglicht etwaige Beeinträchtigung durch tieffrequente Geräusche bzw. Infraschall zu erfassen und von Beeinträchtigungen von Hörschall abzugrenzen. Hierzu wurde eine Laborstudie durchgeführt, an der 40 Personen teilnahmen. Diese umfangreichen Untersuchungen werden derzeit ausgewertet. Die Forschungsergebnisse werden im vierten Quartal 2019 vorliegen.“ (https://sternkekandidatkreistagvg.wordpress.com/2019/08/19/die-antwort-des-umweltbundesamtes-auf-meine-anfrage-an-dessen-prasidentin-zur-unabhangigkeit-der-arbeit-dieses-amtes/)

Der Fragebogen kann auf der Seite von DSGS e.V. heruntergeladen werden: https://dsgs.info/SERVICE/Bevor-der-Windpark-kommt/

Vgl. auch https://www.windwahn.com/2020/02/20/interview-mit-prof-mathys-zu-infraschall-von-windkraftanlagen-und-gesundheit/

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s