Meine Stellungnahme zum geplanten Windfeld Penkun

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Nachstehend veröffentliche ich meine Stellungnahme zum geplanten Windfeld Penkun. Ich fordere alle Leser auf, ähnliche Stellungnahmen zu diesem Windfeld und zu anderen Windfeldern, bei denen ähnliche Probleme bestehen, zu verfassen. Stellungnahmen gegen das Windfeld Penkun sind an das StALU Neubrandenburg zu richten: poststelle@stalums.mv-regierung.de Im Grunde müssten alle von uns gegen jedes einzelne Genehmigungsverfahren protestieren.

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich erlaube mir, gegen die Genehmigung des Windfeldes Penkun folgende Bedenken vorzutragen:

  1. Der Präsident des Umweltbundesamtes Dirk Messner äußerte: „Ich halte übrigens nichts von pauschalen Abstandsflächen für Windräder. Widerstände vor Ort löst man besser auf Augenhöhe und im Dialog mit den Anwohnern.“ Der Stadtrat der Stadt Penkun hat sich gegen die Ausweisung des Windfeldes ausgesprochen. Eine Klärung auf Augenhöhe und im Dialog mit den Anwohnern hat nicht stattgefunden.
  2. Die Studie „Local Cost for Global Benefit: The Case of Wind Turbines“ der Ruhruniversität Bonn hat nachgewiesen, dass die Eigentümer von Immobilien bis zu einer Entfernung von 9 Kilometern zu Windkraftanlagen Verluste von mehreren zehntausend Euro zu erwarten haben. Meines Erachtens gibt es noch keine Regelung zur Entschädigung der Immobilienbesitzer im Umkreis des geplanten Windfeldes.
  3. Die Studie „Interference of Flying Insects and Wind Parks“ (FliWip) des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat nachgewiesen, dass große Mengen von Insekten durch Windkraftanlagen vernichtet werden. Meines Erachtens wurde nicht geprüft, ob der geplante Windpark auf einer wichtigen Flugroute von Insekten liegt.
  4. Die ARD-Sendung „Das schmutzige Geheimnis sauberer Windräder“ hat dokumentiert, dass in China bei der Gewinnung von Neodym radioaktive und toxische Substanzen unkontrolliert in die Umwelt abgegeben werden. Meiner Ansicht nach wurde nicht ausgeschlossen, dass Neodym, das auf stark umweltbeeinträchtigende Weise gewonnen wurde, in den geplanten Windkraftanlagen verbaut wird.
  5. Das Frauenhoferinstitut hat eine Studie über den Einsatz des Treibhausgases Schwefelhexafluorid (SF6) im Energiesektor gestartet. Es handelt sich um ein stark klimaschädigendes Treibhausgas. Meines Erachtens wurde nicht ausgeschlossen, dass durch den geplanten Windpark eine starke Schädigung des Klimas durch Schwefelhexafluorid vorgenommen wird.
  6. Meines Erachtens wurde nicht ausgeschlossen, dass im Falle eines Brandes im geplanten Windparkpenkun Carbonfasern in Brand geraten und kanzerogene Stoffe freigesetzt werden können.
  7. Mecklenburg-Vorpommern erzeugt mehr Windenergie als es verbrauchen kann und kann die Überschüsse nicht abführen. In dem Gebiet, in dem der Windpark geplant ist, gibt es bereits eine hohe Anzahl von Windparks. Meines Erachtens wurde kein Nachweis erbracht, dass die in dem geplanten Windpark zu erzeugende Energie einem Nutzer zugeführt werden kann, sodass tatsächlich ein volkswirtschaftlicher Nutzen und CO2-Einsparungen erzielt werden.
  8. Eine von Christoph Grüneberg und Johanna Karthäuser 2019 in Heft 2 der Fachzeitschrift „Die Vogelwelt“ veröffentlichte Auswertung bundesweiter Kartierungen hat gezeigt, dass der Rotmilanbestand im Nordosten stark zurückgegangen ist. Eine von Jakob Katzenberger und Christoph Sudfeldt in Heft 11 der Fachzeitschrift „Der Falke“ veröffentlichte Studie hat nachgewiesen, dass der starke Rückgang des Rotmilanbestands im Nordosten eine Folge des Windkraftausbaus in dieser Region ist. Meines Erachtens liegt keine genügend aktuelle Prüfung über ein Rotmilanvorkommen in dem für den Windpark Penkun vorgesehenen Gebiet vor. Es wurde nicht ausgeschlossen, dass es sich um ein Nahrungshabitat dieser oder anderer geschützter Arten handelt, dass es auf einer Flugroute geschützter Arten liegt und dass dieses Gebiet möglicherweise notwendig ist, damit sich der Rotmilanbestand im Nordosten erholen kann. Dasselbe trifft für Schreiadler zu, deren letzte Brutpaate teilweise gerade im Grenzraum Vorpommern/Uckermark leben. Es wurde nicht ausgeschlossen, dass die Genehmigung des Windparks Penkun gegen Artikel 20a des Grundgesetzes verstößt.
  9. Dipl.-Med. Heinz Timm hat eine Reihe von Gesundheitsschädigungen durch das Windfeld Schönfeld nachgewiesen. Es wurde nicht ausgeschlossen, dass durch das Windfeld Penkun weitere Körperverletzungen verübt werden und damit gegen Artikel 2 des Grundgesetzes verstoßen wird. Das Bundesumweltamt hat mir im August 2019 auf Nachfrage mitgeteilt, dass die Forschungen, die die Unbedenklichkeit des Windkraftbetriebs untersuchen, noch nicht abgeschlossen sind. Eine Sprecherin des UBA äußerte zu den noch nicht publizierten Forschungsergebnissen gegenüber dem MDR, dass „es körperliche und mentale Auswirkungen gibt“. Die Genehmigung des Windfelds Penkun sollte auf keinen Fall vor der Veröffentlichung der Forschungen des UBA erfolgen.
  10. Der Status der an das Windfeld angrenzenden Wohngebiete wurde nicht korrekt bestimmt und die Richtwerte für zulässige Immissionen wurden folglich falsch festgelegt. Aus diesem Grunde ist das Genehmigungsverfahren zu revidieren.
  11. Der Landkreis Vorpommern-Greifswald und insbesondere der Amtsbezirk Löcknitz-Penkun ist mit Windkraftanlagen übermäßig ausgestattet und überplant. In Hinblick auf die Gleichwertigkeit der Lebensbedigungen aller Bürger unseres Landes ist von einer Genehmigung des Windparks Penkuns abzusehen.

Ich bitte Sie höflich, meine Bemerkungen gründlich zu prüfen.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. René Sternke

Vgl. auch Aufruf der BI Penkun zum Verfassen von Stellungnahmen gegen das geplante Windfeld Penkun

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Grenzraum Uckermark/Vorpommern © Robert Niebach

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Standard

2 Gedanken zu “Meine Stellungnahme zum geplanten Windfeld Penkun

  1. Eines der gewichtigsten Argumente dürfte das Staatsrecht sein. Prof. Murswiek hat sich dazu dankenswerterweise eingebracht:
    https://www.gegenwind-greven.de/app/download/12164234/Satz.zip
    Herr Prof. Mathys dürfte mit Rat zur Seite stehen.
    Zudem sollte unbedingt auf die 1120 existenten BI und auf die Betroffenen-Videos von DSGS e.V. hingewiesen werden und auch deren Offener Brief verwendet werden.
    Zum Thema Infraschall sollte unbedingt die Anhörung der Expertin Frau Prof. Dr. Mariana Alves-Pereiera gefordert werden.
    Auch sollte unbedingt das Vorsorgeprinzip und der Sinn und Zweck des Grundgesetzes erklärt werden.
    Um entsprechenden Druck zu erzeugen, sollte man Entscheidungsträger (von unten bis oben) sowie gleichzeitig Medien anschreiben.
    Folgende Frage sollte man stellen: Um dem Grundgesetz und dem Vorsorgeprinzip gerecht zu werden, muss ausgeschlossen sein, dass Menschen zu Schaden kommen. Wie soll es ausgeschlossen werden, obwohl bekannt ist, dass es vor Infraschall keine Schutzmöglichkeit gibt, außer durch Flucht in ausreichend große Entfernung von mehreren Kilometern?

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s