NABU: Die Schutznotwendigkeit des Rotmilans in Deutschland ändert sich durch seine Einstufung auf der Globalen Roten Liste nicht

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

In meinem Beitrag „Die Windkraft-Lobby-Verbände DNR, BUND, DUH, Germanwatch, Greenpeace, NABU und WWF quengeln schon wieder“ habe ich das gemeinsame Thesenpapier des NABU und weiterer Umweltorganisationen stark kritisiert. In dem Beitrag „Rotmilan – Least Concern“ habe ich meine Besorgnis über die Rückstufung des Rotmilans durch BirdLife von der Kategorie „Near Threatend“ in die Kategorie „Least Concern“ zum Ausdruck gebracht. Auf Nachfrage habe ich dazu vom NABU folgende Antwort erhalten:

„Status des Rotmilans:

Alle Infos dazu, auch die Beweggründe, samt Hintergrunddokument, sind hier zu finden: https://www.dda-web.de/ (aktuellste News-Seite, Artikel mit dem Foto der Samtente). Unsere NABU-Position: Die Einstufung in die Gefährdungskategorien orientiert sich an der aktuellen Datenlage und wird anhand fester Kritierien vorgenommen. Eine politische Abwägung findet dort nicht statt. Fachlich ist die Entscheidung vertretbar. Zwar gibt es keine Verbesserung in den bisherigen Hauptverbreitungsländern Deutschland, Frankreich und Spanien, dagegen aber deutliche Zunahmen an den bisherigen Rändern des Verbreitungsgebiets, z.B. Schweiz, UK und Schweden. Die Einstufung des Rotmilans auf der Globalen Roten Liste war bisher nie ein hervorgehobenes Argument für die Notwendigkeit von Schutzbemühungen in Deutschland. Die Schutznotwendigkeit in Deutschland ändert sich dadurch nicht.

Zu Ihrer Kritik an der Unterstützung des Thesenpapiers:

Es ist nicht so, dass der NABU die Forderungen des BWE Wort für Wort aufgreift. Aber es gibt in der Tat Ansätze, die sich sowohl die Windindustrie als auch die Umweltverbände vorstellen können. Und das ist eine gute Basis für eine weitere Diskussion mit den Verbänden. Aber es gibt auch viele Punkte, in denen es sehr verschiedene Meinungen zwischen BWE und Umweltverbänden gibt.“

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Rotmilan (Foto: NABU – Christoph Bosch, Quelle: https://www.nabu.de/news/2019/10/27093.html)

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Standard

2 Gedanken zu “NABU: Die Schutznotwendigkeit des Rotmilans in Deutschland ändert sich durch seine Einstufung auf der Globalen Roten Liste nicht

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s