Denken und Fühlen in Rothildas Rotortodroman

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Rothilda von Rotortod ist ein Pseudonym des Rothen Barons und der Rothe Baron ist ein Pseudonym von Dieter Hoffmann. In Rothildas oder Dieters Roman „Überdreht“ planen Außerirdische, ein Volk ohne Raum, die Erde einzunehmen. Zu diesem Behufe veranlassen Sie die Erdlinge, riesige mit Rotoren versehene Betontürme zu bauen, die den Kardohanern zur Landung dienen sollen. Es ist die Geschichte vom Trojanischen Pferd.

Die Kardohaner verpassen einem grünen Politiker eine Hirnwäsche, sodass er plötzlich lieber Betonmasten als Bäume streichelt, gründen die Firma ‚Star Wind‘ und bald schon sind die Betonlandemasten, die ihnen die Erdlinge selbst bauen, ein Selbstläufer, weil die Erdlinge glauben, ihre Energieprobleme damit lösen zu können.

Die listenreichen Griechen, Meister der Logik und der Dialektik, sind den sinnlichen Trojanern überlegen. Eine schwarzfigurige attische Amphora zeigt den Kontrast zwischen beiden (vgl. Abb.). Die Kardohaner sind den Erdlingen überlegen, denn bei ihnen sind Denken und Fühlen streng getrennt. Ihr Denken wird nicht durch Gefühle gestört.

Die Kardohaner übernehmen in Rothildas Roman die Rolle, die im wirklichen Leben das Finanzkapital spielt, dessen Hirn ein Computer, eine Rechenmaschine, ist, deren eigendynamisches und entpersonalisiertes mathematisch-technokratisches Kalkül durch nichts gestört wird.

Ich habe mich beim Lesen gefragt, ob die Anfälligkeit der Menschen für den Irrsinn einer entzügelten und totalen Windwut, wie mir der Roman zunächst zu behaupten schien, durch die Irrationalität eines von Gefühlen gestörten Denkens ermöglicht wird. Unzweifelhaft handeln im Green Deal und bei der „Energiewende“ Angst und Gier hinter der Maske der Rationalität. Aber ist es nicht so, dass erst eine von der sinnlichen Wahrnehmung losgelöste und entfremdete Rationalität es ermöglicht, dass zahlreiche manipulierte Menschen, allen voran viele Intellektuelle, in der Wahnwelt einer glückenden Energiewende und im Irrglauben, das Weltklima durch globale Naturzerstörung retten zu können, leben?

Das zuletzt erschienene Kapitel scheint in eine ähnliche Richtung wie meine eigenen Gedanken zu gehen. Dort heißt es über den Leiter der kardohanischen Expedition:

„Dennoch kam ihm der Gedanke, diese Zivilisation einfach mit ein paar präzise platzierten Laserstrahlen auszulöschen, unerträglich vor. Und auch wenn er sich immer wieder sagte, dass dies nur eine Auswirkung des bekannten inter­galaktischen Verbrüderungssyndroms war, das der zu großen Nähe zu einer fremden Spezies entsprang – die Erdlinge waren ihm doch zu sehr ans Herz ge­wachsen, als dass er der Invasion in der geplanten Form hätte zustimmen kön­nen.“

Hier bricht der auf irrationale Weise wertsetzende Gedanke des Artenschutzes aus dem Gefühl heraus in die Sphäre des gewinn- und siegorientierten Kalküls ein.

Die bisher erschienenen Teile des Romans können in einer deutschen und einer englischen Fassung auf rotherbaron.com heruntergeladen werden:

Rothilda von Rotortod: Überdreht. Teil 1: Im Visier der Außerirdischen / Overturned: In the sights of the aliens

Rothilda von Rotortod: Überdreht. Teil II. Kapitel 1: Ein Alptraum / Overturned. Part II, Chapter 1: A nightmare

Rothilda von Rotortod: Überdreht. Teil II. Kapitel 2: Eine Strategiesitzung auf Kadohan/ Overturned. Part II, Chapter 2: A strategy meeting on Kadohan

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Die Darstellung auf der Amphora veranschaulicht den Kontrast zwischen dem Griechen Neoptolemos (links) und dem Trojaner Priamos (rechts) (Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Amphora_death_Priam_Louvre_F222.jpg)

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Standard

2 Gedanken zu “Denken und Fühlen in Rothildas Rotortodroman

  1. [Marco Bernardi] windwahn.com schreibt:

    Hallo René,

    seit einiger Zeit versuche ich eben diese zu finden, um meinen Roman weiterschreiben zu können.

    Die Idee kam mir nach der 27. oder 28. Anzeige aus den Reihen der Jägerschaft in Personalunion mit den Windkraftprofiteuren. In der letzten Anzeige wurde behauptet, wir würden illegal Gülle in die Wilsterau einleiten. Damals hatten wir 2 Kühe und 5 Schafe auf 6 ha Land und die Wilsterau ist 1km entfernt.

    Es wurde das ganz große Fass aufgemacht mit Umwelttrupp der Polizei, 2 Behördenmitarbeitern des Amtes Wilstermarsch, unserem Anwalt und Jutta und mir. Nachdem der Umwelttrupp der Polizei keine illegale Gülleeinleitung finden konnte, wurde unser Hochbeet (ehemaliger Misthaufen des bäuerlichen Vorbesitzers) als illegale Festmistlagerung deklariert. Eine Begehung mit den beiden Behördenfuzzies und unserem Anwalt brachte dann zu Tage, dass es sich um ein Hochbeet handelt…

    Soweit die Vorgeschichte für meinen Roman, der auf dem Planeten Gülle spielt und den (Arbeits)Titel „Festmist“ trägt.

    Vielleicht gefallen Dir die ersten Kapitel 😉

    Viele Grüße Marco

    P.S: Wenn Du es weiterverbreiten möchtest, bitte diesen Link verwenden: https://www.windwahn.com/2017/11/25/festmist/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s