Die Bundesnetzagentur zur Energiewende vom Energieexportland zum Energieimportland

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Der „Artikelvorschau“ auf der Seite der Bundesnetzagentur lässt sich entnehmen, wie Deutschland sich in einer gefeierten Energiewende vom Energieexportland zum Energieimportland entwickelt. Die Daten sind die Datierungen der Artikel.

Vorspiel

„07.01.2020 – In wenigen Stunden des Jahres ist der Strompreis an der Börse negativ. Das bedeutet, dass Stromproduzenten in diesen Stunden für die Abnahme des von ihnen erzeugten Stroms zahlen müssen. […] Jedoch gibt es bei konventionellen sowie bei erneuerbaren Energieträgern Gründe für das Weiterlaufen der Erzeugungseinheiten bei negativen Preisen.“

Und jetzt die „Erfolgsgeschichte“:

„23.01.2020 – Deutschland exportierte in den beiden vergangenen Monaten mehr Strom als es importierte. Der Nettoexport fiel aber um 23 Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum.“

„17.02.2020 – Die Stromerzeugung in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahr um 9,4 Prozent gesunken. […] Der kommerzielle Nettoexport ging um 42,7 Prozent zurück.“

„12.03.2020 – Die Stromerzeugung in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahr um 0,7 Prozent gesunken. Der durchschnittliche Großhandelspreis […] erreichte damit den geringsten Wert der letzten fünf Jahre. Der kommerzielle Nettoexport ging um 28 Prozent zurück.“

„17.04.2020 – Die Stromerzeugung in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahresmonat um 9,1 Prozent gesunken, der Stromverbrauch um 2 Prozent. Der durchschnittliche Großhandelspreis lag mit 22,49 Euro/MWh unter dem Durchschnittspreis des Vorjahres. Der kommerzielle Nettoexport ging um 59 Prozent zurück.“

„14.05.2020 – Die Stromerzeugung in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahresmonat um 16,8 Prozent gesunken, der Stromverbrauch um 8,3 Prozent. Der durchschnittliche Großhandelspreis lag mit 17,09 Euro/MWh unter dem Durchschnittspreis des Vorjahres. Deutschland importierte 596,4 GWh mehr Strom als es exportierte und war dadurch insgesamt Nettoimporteur.“

„10.06.2020 – Die Stromerzeugung in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahresmonat um 12,7 Prozent gesunken, der Stromverbrauch um 11,5 Prozent. Der durchschnittliche Großhandelspreis lag mit 17,60 Euro/MWh unter dem Durchschnittspreis des Vorjahres. Darüber hinaus importierte Deutschland im Mai 2.079 GWh mehr Strom als es exportierte und war dadurch insgesamt Nettoimporteur.“

„10.07.2020 – Die Stromerzeugung in Deutschland ist im Vergleich zum Vorjahresmonat um 4,9 Prozent gesunken, der Stromverbrauch um 8,1 Prozent. Der durchschnittliche Großhandelspreis lag mit 26,18 Euro/MWh unter dem Durchschnittspreis des Vorjahres, war jedoch wieder der höchste seit Januar. Darüber hinaus importierte Deutschland im Juni 232,8 GWh mehr Strom als es exportierte und war dadurch insgesamt Nettoimporteur.“

Wie sagte Peter Altmaier auf dem Windgipfel? „Die bisherige Geschichte der Energiewende ist eine Erfolgsgeschichte.“ (Vgl. zu dieser Rede „Minister Altmaiers Konsens-Lüge auf dem Windgipfel“, wo die Rede verlinkt ist.)

Und für diese „Erfolgsgeschichte“ wird die Natur im Außenbereich deutschlandweit flächendeckend zerstört.

Windkraftanlagen sind verfassungswidrig!

***

Vgl. auch „Die Energiewende: der Wechsel von heimischen zu importierten fossilen Brennstoffen“

***

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

„Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere“ (Quellen: Bild: https://smard.de/home/strommarkt-aktuell/Alle%20Artikel/444, Bildunterschrift: https://dejure.org/gesetze/GG/20a.html).
„Der Staat schützt auch in Verantwortung für die künftigen Generationen die natürlichen Lebensgrundlagen und die Tiere“ (Quellen: Bild: https://smard.de/home/strommarkt-aktuell/Alle%20Artikel/444, Bildunterschrift: https://dejure.org/gesetze/GG/20a.html).

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s