Die Bürgeriniativen in Vorpommern-Greifswald kämpfen weiter

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Es gibt über zehn Bürgerinitiativen gegen Windkraft in Vorpommern-Greifwald. Vgl. „Gemeinsame Erklärung von Bürgerinitiativen des Landkreises Vorpommern-Greifswald“. Einige haben Homepages. Vgl. http://www.gegenwind-behrenhoff.de/ und http://www.windkraftgegner-ladenthin.de/. Die Bürgeriniative Bismark und die Bürgerinitative Freie Friedländer Wiese e.V. haben Facebook-Seiten, die ständig aktualisiert werden und ihre anhaltenden Aktivitäten dokumentieren. Die meisten Bürgerinitiativen sind jedoch leider nicht im Internet aufzufinden, obwohl auch sie unermüdlich aktiv sind.

Die Bürgerinitiativen Bismark und Freie Friedländer Wiese e.V. haben auf ihren Facebook-Seiten bekanntgegeben, dass sie ihren Kampf gegen den Verstoß gegen Artikel 20a GG durch Windkraft im strenggeschützten Außenbereich im Jahre 2021 fortführen werden. Vgl. „ZUR VERFASSUNGSWIDRIGKEIT DES ANLAGENBAUS DER WINDINDUSTRIE“. Beide Bürgerinitativen verteidigen Gebiete, die laut Europäischer Vogelschutzlinie als Schutzgebiete ausgewiesen werden müssen und Teil der noch erhaltenen naturschutzfachlich höchst wertvollen unzerschnittenen artenreichen Gebiete im Landkreis Vorpommern-Greifswald sind. In beiden Fällen wurden Genehmigungsverfahren im Interesse der Firma ENERTRAG durch das StALU Neubrandenburg vor Abschluss des sogenannten demokratischen Beteiligungsverfahrens durchgeführt.

In Mecklenburg-Vorpommern verramschen SPD und CDU die Natur und behandeln die Bürger nach Gutsherrenart. Die binnenkolonialistische und extraktivistische Politik der Schweriner Groko zielt auf eine maximale Profitgewinnung aus der freien Fläche ab, sodass Menschen und Wildtiere in den Augen dieser Lobbyisten nichts mehr als Genehmigungshindernisse sind.

Erklärung der BI Bismark zum Jahreswechsel

Wir hoffen, Ihr seid alle gut im neuen Jahr angekommen!

2020 war spannend und anstrengend, die BI Bismark organisierte mehrere Mahnwachen in Linken (über einige wurde sogar in der Süddeutschen Zeitung berichtet) und war bei Protesten in Greifswald, Ferdinandshof und Battinsthal immer dabei.

Im Jahr 2020 wurde die Regionalplanung für den Bereich Windenergie in einer 5. Beteiligungsrunde erneut ausgelegt, allerdings nicht für alle Windeignungsgebiete. Das WEG46 bei Grenzdorf wurde nicht geändert und damit weitgehend bestätigt, das WEG45 bei Salzow hingegen wurde mit einer Erweiterung von 58ha(!) in Richtung B104 ausgelegt. Für das Schreiben der Stellungnahmen hat die BI mit einem Leitfaden die lokale Beteiligung unterstützt.

Zudem wurde für das WEG46 Grenzdorf Anfang Dezember der Bauantrag für 6 Windkraftanlagen von der Firma ENERTRAG bei der zuständigen Behörde eingereicht.

Auch im Jahr 2021 wird es spannend: Wird die Regionalplanung rechtskräftig und werden die beiden Flächen bestätigt? Wird die Gemeinde Ramin den in Dezember eingereichten Bauantrag für das WEG46 genehmigen, etwas, das sie bisher offen befürwortete? Vieles hängt von Euch Einwohnern ab, macht Eure Stimme noch mehr hörbar!! Es ist Euer Umfeld, das von Investoren hemmungslos zerstört wird… aber gemeinsam können wir es stoppen! In diesem Sinne zählen wir weiter auf Eure aktive Unterstützung und hoffen auf eine positive Wende für alle Betroffenen im Jahr 2021!

Erklärung der BI Freie Friedländer Wiese e.V. zum Jahreswechsel

Im neuen, wie im alten Jahr….
Auch im Wahljahr 2021 stehen wir an der B109 und setzen uns für den Erhalt unserer Friedländer Wiese ein.
Gerade jetzt, wo wieder ein Horst des geschützten Rotmilans verschwunden ist, fordern wir die Politik auf, endlich zu handeln.

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Quelle: Facebook-Seite der BI Freie Friedländer Wiese e.V.

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Standard

Ein Gedanke zu “Die Bürgeriniativen in Vorpommern-Greifswald kämpfen weiter

  1. Ich finde es toll, dass die BI weiterkämpfen. Die meisten Menschen sind leider zu bequem, um über diese Energiewende ins Nichts ernsthaft nachzudenken. An der Natur liegt vielen „Grünen“ auch nichts … und leider haben viel zu viele politisch eher linke Leute Angst, ihr Unbehagen kundzutun, aus Angst sozial geächtet zu werden. Öffentlich wird sozial Gewünschtes geäußert und am Küchentisch zugegeben, dass einen die Betonmonster belasten und man Zweifel hat. Gab es das mit der Küche nicht schon mal?????

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s