Wem gehört der Faschismus-Vergleich?

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Seit langer Zeit frage ich mich, warum wir mit der Rundfunkgebühr Fußballübertragungen, Kochsendungen oder Castingshows zu finanzieren gezwungen sind, mit welchen die öffentlich-rechtlichen Sender das Privatfernsehen kostspielig nachäffen. Obendrein vergessen Fußballer, Fernsehköche oder Castingshow-Juroren, die ihre oftmals kruden Meinungen, die ich zumeist nicht teile, als Vorbilder für Zivilcourage ohne Rücksicht auf zu erwartende finanzielle Einbußen und Karrierenachteile vortragen, immer wieder, dass ihre Aufgabe darin besteht, von der gesellschaftlichen Realität ab- und nicht zu ihr hinzulenken.

Über den Castingshow-Juror Michael Wendler schrieb die MOPO am 6. Januar: „Er verglich Deutschland heute mit den KZs der Nazis. […] Der Hintergrund: Bund und Länder haben beim gestrigen Corona-Gipfel unter anderem einen Bewegungsradius von 15 Kilometern für Menschen in deutschen Corona-Hotspots (Inzidenzwert von mindestens 200) beschlossen.“

„Schlagersänger Michael Wendler gehört mit seiner Holocaust-Relativierung und seinen kruden Verschwörungstheorien nicht ins Fernsehen. Wer die notwendigen Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie in Deutschland mit einem KZ gleichsetzt und damit die Shoah derart relativiert, der sollte nicht von Woche zu Woche einem Millionenpublikum als Juror vorgesetzt werden“, kommentierte Frankfurts Bürgermeister Uwe Becker (CDU) laut MOPO.

In Bezug auf Mely Kiyaks Beitrag „Windkraft ist Petting mit der Atmosphäre“ in der ZEIT schrieb ich an den Presserat: „Als besonders schwerwiegend empfinde ich die Diffamierung der Menschen im ländlichen Raum und der Politiker, die sich nach Meinung der Autorin für ihre Interessen einsetzen, als Faschisten: ‚Die Abstandsregel soll natürlich wie derzeit die meisten Ideen in diesem in jeder Hinsicht zurückgebliebenen Dorfdeutschland mal wieder die Faschisten besänftigen und eindämmen. Weil AfDler gegen Windkraft sind, sind es CDUler auch. Wo hört das eigentlich auf? Wenn die AfD demnächst die Idee haben sollte, Menschen bei lebendigem Leib aufzuspießen, um damit wieder mehr Wohnraum in den Städten zur Verfügung zu haben, führt Altmaier dann eine Abstandregel für Humanität ein?‘“ (vgl. „Beschwerde beim Presserat über Mely Kiyak: Windkraft ist Petting mit der Atmosphäre“)

Der Presserat antwortete, dass er Verstöße gegen den Pressekodex verneine, da es sich um Satire handle: „Satire ist die scharfe, sarkastische, bissige, witzige Übertreibung und Überspitzung der Wirklichkeit die Sachverhalte und menschliches Handeln zur Kenntlichkeit entstellt. Sie ist grundsätzlich von der Kunst-, Meinungs- und Pressefreiheit gedeckt […] Hier überzeichnet sie […] Dies ist erkennbar nicht ernst gemeint, so dass aus diesem Grunde Verstöße gegen die Ziffern 1 und 9 Pressekodex zu verneinen waren“ (vgl. „Der Presserat bewertet Mely Kiyaks Hetzartikel als Satire“).

Ich begreife nicht, was an Wendlers Überzeichnung und Übertreibung der Darstellung des autoritären Regierungshandelns in der Corona-Politik, das Wendler „zur Kenntlichkeit entstellt“, anders ist. Die Relativierung der Shoah durch die tägliche In-Parallele-Setzung der Klimaleugner, Coronaleugner usw. zu den Holocaustleugnern ist in Deutschland gang und gäbe. Überhaupt ist der Faschismusvergleich, wie Mely Kiyaks vom Presserat als Kunstwerk bewunderter Hetzartikel zeigt, landläufig und üblich.

Es ist offenbar, dass allein die missfällige Tendenz von Wendlers wenig origineller satirischer Äußerung dazu führte, dass große Geschütze gegen ihn aufgefahren wurden. Die totalitäre Tendenz der aktuellen Regierungspolitik wird jedoch zwangsläufig dazu führen, dass der verbreitete Vergleich mit dem Dritten Reich, wie ihn der Presserat schätzt und liebt, in naher Zukunft in immer stärkerem Maße auf die Regierungspolitik bezogen werden wird. Dabei bleibt jedoch klar, dass es einen Unterschied macht, ob man Menschen gezielt massenhaft mit industriellen Verfahren vernichtet oder ob man beim Einsatz von Windindustrieanlagen Menschen nur beiläufig und beinahe unbeabsichtigt massenhaft gesundheitlich schädigt und geschützte Arten nur beiläufig und beinahe unbeabsichtigt ausrottet, weil man sich keinen Rat weiß, wie man seine Lobbypolitik auf andere Weise durchführen könnte.

*

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Quelle: https://pbs.twimg.com/media/Eq_wpwAXMAgYxUO?format=jpg&name=900×900

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Werbung
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s