Dr. Arthur Chudy an Armin Laschet und die CDU

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Nachstehende Schreiben von Dr. Arthur Chudy an Armin Laschet und die CDU veröffentliche ich, weil sie eine Analyse der gegenwärtigen Situation enthalten. Sie verdeutlichen, dass die Klimaideologie nicht nur bei den linken Parteien und Gewerkschaften, die vor Kurzem noch einen größeren Wohlstand (=Energieverbrauch und CO2-Ausstoß) für ihre Wählerschaft forderten und nun für Steuererhöhungen auf die Straße gehen, sondern auch bei der CDU ein Sinnvakuum füllt: Völlige Unkenntnis der Naturwissenschaften und blindes Vertrauen in eine Politik, die sich von einer von ihr finanziell abhängigen und vom Finanzkapital beratenen Wissenschaft beraten lässt, marschiert hinter der Parole ‚Behind the science“ und richtet unter dem Vorwand des Klimaschutzes ökologisch, ökonomisch und sozial großen Schaden an.

Sehr geehrter Herr CDU-Vorsitzender Armin Laschet!

Als neuer CDU-Vorsitzender – und ich gratuliere Ihnen sehr herzlich und hoffnungsvoll zu Ihrer herausragenden Wahl – erlaube ich mir nachfolgend, Ihnen das mitteilen, was ich an die MdB der CDU/CSU-Fraktion per Mail noch vor dem Wahlparteitag geschrieben habe.

Ich wünschte mir, dass Sie meine Argumentation zur Kenntnis nehmen und einmal anders, als gewohnt, über die reale Zukunft Deutschlands nahdenken. Vielleicht haben Sie sich noch Realitätssinn bewahrt, es wäre sicher gut für Deutschland.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Arthur Chudy

Sehr geehrte Damen und Herren MdB der CDU/CSU-Fraktion!

Schauen wir nach dem desaströsen Verlauf des Jahres 2020 und blicken wir auf das gewichtige Wahljahr 2021!

Das Erscheinungsbild der CDU ist nicht berauschend – Keine Führung, kein Konzept und keine Zukunftsvision für Deutschland.

Schauen wir auf die kommende Landtagswahl in MV hat die CDU erstaunlicherweise aufgeholt und liegt derzeit mit 27% gleichauf mit der SPD.

Aber das reicht noch nicht. Man muss davon ausgehen, dass – wie das letzte Mal – die Wahl stark zur Personenwahl tendieren wird, und da hätten wahrscheinlich die Ministerpräsidentin Schwesig und die von ihr getragene SPD die Nase vorn.

Das bedeutet, die CDU muss mit klaren Herausforderungen und besonderer Alleinstellungsthematik ins Rennen gehen und für Bekanntheit des Spitzenkandidaten, Herrn Sack, sorgen!

Das generelle Manko der Bundes-CDU ist, sie besitzt durch Merkels Sozialdemokratisierung einerseits und anderseits, dass sie neuerdings in Richtung „Grüne“ blinkt, durch den Verlust des bis weit in die Mitte reichenden konservativen Markenzeichens kein markantes Alleinstellungsmerkmal, sie repräsentiert ein Sammelsurium. nach dem Motto, von jedem etwas ist besser als gar nichts, d.h. sie hat kein schlüssiges auf das Wohl Deutschlands ausgerichtetes Konzept, faselt von Klima, das sie nicht gestalten oder beeinflussen kann; sie hat keine klare ausgewogene Zukunftsvision, wozu die Majorität der Deutschen sagt,
ja so möchte ich unser „Deutschland“ haben, so in Deutschland leben!

Wenn die CDU mit dem Gedanken einer Schwarz-Grünen Koalition liebäugelt – was von bestimmten Kreisen der CDU/CSU ins Auge gefasst wird (der populistische Herr Söder spricht schon von einer Schwarz-Grünen Koalition 2021!) – stehen sich bürgerliche Freiheit und Unfreiheit (Ökodiktatur), eigentlich unvereinbar, gegenüber! Das bedeutet, es liefe im Ergebnis auf eine „sozialdemokratisierte ergrünte CDU“ hinaus; d.h. auf eine weitere tiefgreifende Entkernung des Konservativen der CDU. Damit verliert die CDU jegliches Profil und die Alleinstellung im Zukunftsbild für Deutschland, d.h. die CDU verspielt weitere Chancen die bestimmende Regierungspartei zu werden.


Die CDU besitzt dementsprechend aus heutiger Sicht auch keine klare Wahlstrategie: Es muss erkannt werden, dass auf Bundesebene die „Grünen“ der Hauptgegner im politischen Wahlkampf sein müssen und unter keinen Umständen ein Kuschelkurs mit dieser Partei gefahren werden darf. Im Gegenteil, die Grünen müssen mit Ihren irrealen Ansichten und der Absicht, alles dem sogenannten „Kampf gegen den Klimawandel“ unterzuordnen, als daraus resultierende „Verbotspartei“ mit allen Mitteln angegriffen werden. Die Bevölkerung muss über die von den Grünen ausgehenden Gefahren für das freiheitlich Leben und die Sicherung des Wohlstandes aufgeklärt werden!

Wohin das führt, sehen sie seit Neujahr an den Zapfsäulen, Heizöl- und Gaspreisen!

Wenn hier die CDU noch dazu beiträgt, die Grünen als gesellschaftsfähig und regierungsfähig/tauglich zu etablieren bzw. aufzuwerten, läuft sie in Gefahr ins Abseits gestellt zu werden – sich durch Gün–Rot-Rot rot-(Gelb)  als Oppositionspartei wiederzufinden.

Es darf in Deutschland keine Habeck-Bearbock’sche Ökodiktatur geben, wie sie von einem Schweizer Autor beschrieben wurde (siehe Anhang).

Es ist die unabdingbare Aufgabe der CDU/CSU, das mit allen Mitteln zu verhindern und nicht die „Grünen“ zu hofieren!! Außer eigener Stärke bedarf die CDU/CSU einer starken AfD, damit ohne CDU keine Regierung gebildet werden kann.

Ich verweise auf die Landtagswahl in Baden-Württemberg am 27. März 2011. Die CDU verlor mit 39,0% (60 Sitze), durch zwei deutlich über 20% liegende Parteien, die Grünen 24,2% (36), die SPD 23,1% (35), nach 58 Jahren die Regierungsverantwortung.

Und das noch bis heute!

CDUCSU-Führung dem Klimawahn erlegen!

Mithin das Fatalste ist, dass die gesamte Führungsriege der CDU/CSU, angeführt von der störrischen und total vom PIK Potsdam indoktrinierten Bundeskanzlerin bis hin zu den Kandidaten für den CDU-Vorsitz, dem Klimawahn, der IPCC-Hörigkeit, der Fiktion vom menschengemachten Klimawandel erlegen ist, der angeblich durch fossile CO2 -Emissionen von 20 ppm insgesamt weltweit und von lächerlichen 0,46 ppm deutschem Emissions-Anteil von insgesamt 415 ppm atmosphärischen CO2 verursacht sein soll.

Durch Dekarbonisierung der Wirtschaft und des persönlichen Lebens der Bundesbürger soll nun das Weltklima gerettet, die „Erderwärmung“ auf +1,5° C bzw. höchstens +2° C begrenzt werden. Interessant ist, dass selbst im Pariser Klimaabkommen die damit angestrebte Temperatur in °C absolut wie auch die vorindustrielle Basistemperatur, worauf sich die +2° bzw. +1,5°C beziehen sollen, nicht genannt werden. So hat man die nativen Weltpolitiker hinters Licht geführt (angeschissen!). Für ein so imaginäres Ziel (Inkognitoklima) ist man bereit und willens, die deutsche Wirtschaft in den Ruin zu fahren, eine von vorherein zum Scheitern verurteilte Energiewende in einem Industriestaat ohne Beachtung von Naturgesetzen und Energiekosten durchzuziehen, den Lebensstandard und die Lebensqualität der Bürger in gravierendem Maße zu senken! Es ist unfassbar, dass in Deutschland, einem Land mit geordneter Schulbildung, hunderte von gebildeten CDU/CSU-Mandatsträgern, dem Glaubensbekenntnis, unser Lebenselixier „CO2 ist klimaschädlich“ dogmatisch huldigen, nicht hinterfragen, sich wie Lämmer auf der Schlachtbank ins Unheil führen lassen. Wo ist das Schulwissen und wo der gesunde Menschenverstand geblieben? Stattdessen werden dumme Floskeln, wie Deutschland habe nur 1% der Weltbevölkerung aber verursache 2% der fossilen CO2-Emissionen schuldbeladen in die Welt gesetzt, ohne in Erwägung zu ziehen, welche Leistung für den gesellschaftlichen Fortschritt dahintersteht.

Man erkennt nicht oder will nicht erkennen, dass es mit dem CO2–Spektakel nicht um die Rettung des Klimas, sondern einzig allein um die Zerstörung und Ausplünderung der Industriestaaten geht – dass die Umverteilung des Vermögens (Edenhofer PIK Potsdam) und eine angeblich notwendige „Große Transformation“, das „Große Reset“, der Industriestaaten in transnationale Ökoknechtschaft das eigentliche Ziel ist!

Die Dekarbonisierung und die damit zusammenhängenden Exzesse, wie Klimaneutralität, sind kontraproduktiv, bewirken die Zerstörung von Wertschöpfungspotentialen im eigenen Land und sind gegen die Interessen der Menschheit gerichtet. Wir brauchen nicht weniger CO2, sondern mehr CO2 in der Atmosphäre zur Steigerung der Biomasseproduktion, d.h. zur Intensivierung des CO2-Kreislaufes in der Biosphäre, um eine menschenwürdige Ernährung der rapide wachsenden Weltbevölkerung sicherzustellen. Bei über 10 Milliarden Erdenbürgern wird sich, mit oder ohne fossile CO2 –Emissionen, ein CO2-Gehalt von 550–600ppm einstellen.
Man bedenke, dass die grüne (Kultur-)Pflanze bei 400ppm CO2 in der Atmosphäre 15.000 Luftmoleküle durch die Blattspalten aufnehmen muss, um 6 Moleküle CO2 für 1 Molekül Glukose (C6 H12 O6)(von dem wir alle leben) heraus zu filtern. Das erklärt, dass mit steigendem CO2–Gehalt der Atmosphäre das Ertragsniveau in Land- und Forstwirtschaft steigt (positiv korreliert). Dennoch schaffen es unsere Kulturpflanzen, ca. 20 t/ha CO2-Äquivalente und mehr für Nahrungs- und Futtermittel zu akkumulieren und für das Leben von Mensch und Tier bereitzustellen. Eine grandiose durch Menschenhand (Züchtung) geschaffene Leistung, die es ohne menschliche Erkenntnisse von Naturgesetzen und deren Anwendung nicht gegeben hätte.

Ich sehe in der CDU/CSU keine Persönlichkeit, die das Zeug hätte, die gegen Naturgesetze gerichtete Klima- und zur Deindustrialisierung führende Energiepolitik zu beenden, die eine Rückkehr zu Vernunft, Sachverstand und Verhältnismäßigkeit bewirken kann, d.h. eine totale Kehrtwende in der Klima- und Energiepolitik herbeizuführen im Stande ist.

Das könnte und müsste von der „WerteUnion“ ausgehen, dort gäbe es zum Beispiel, was Sie nicht hören wollen, fähige Persönlichkeiten mit Klarsicht.

Die Werteunion wird jedoch niedergemetzelt, anstatt ihr Klima-Manifest 2020, “Die Sonne steuert unser Klima, nicht das “Die Sonne steuert unser Klima, nicht das CO2 aufzugreifen.
Die drei Kandidaten für den CDU-Vorsitz, der softe profillose Versöhner Laschet, der aufmützige und unausgereifte Röttgen, ja selbst der intelligenteste, für das Amt fähigste, in Wirtschaft und Finanzen erfahrene Merz, sind im Klimawahn verfangen und wegen ihrer eigenen Unklarheiten auf eine Wende nicht ausgerichtet. Es war beschämend, dass Herr Merz im Talk bei Lanz nicht in der Lage war, eine unwissende aber rotzfreche Lisa Neubauer mit ihrem Worthülsenvokabular auszuhebeln bzw. im Talk bei Anne Will
den undurchdachten, gleich Maschinengewehrsalben heraus schmetterten Parolen einer Annalena Baerbock nicht mehr als ein müdes Lächeln entgegensetzen konnte.
Grund ist die eigene Unsicherheit, Wissenslücken und mangelnde Klarheit im Denken, im eigenen Kopf, zu dieser Problematik. 


Der Blick in die Zukunft macht nur traurig, da nach der heutigen politischen Konstellation und der geistigen Verwirrung ein menschengemachter Niedergang der deutschen Wirtschaft, des erreichten Wohlstandes und der deutschen Kultur nicht aufzuhalten sein wird. Für den kulturellen Verfall sorgen neben eigenem Zutun, wie z.B. der Genderirrsinn, schon die 2.600 Moscheen mit der Indoktrination der hier aufwachsenden Jugendlichen durch die türkischen erdogangetreuen Imame.

Die gegenwärtige Generation der Politiker, sie hatte und hätte noch eine ausreichende Mehrheit bei vernunftgeprägter Politik, das Ruder rumzureißen, lädt die Schuld auf sich, unser nach dem Krieg aufgebautes Deutschland zuliebe einer Klima-Fiktion einschließlich illusionärer Energiepolitik, von Multikulti-Illusionen und aus Renommiergehabe preis zu gegeben!

Die gegenwärtigen CDU/CSU-Mandatsträger werden in die Geschichte als die illusionären Zerstörer Deutschlands eingehen. Sie werden all das, was „Deutsche“ bisher ausgezeichnet und in der tiefen Seele und Kultur wertbestimmend ausgemacht hat, „Life and Made in Germany“ eben mehr und mehr auslöschen! 

Dabei hätte die CDU/CSU die große Chance, sich als die Parteien der „wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Vernunft“, wonach sich die Mehrheit der Deutschen sehnt, zu reformieren, zu einem realen und sich kontinuierlich fortentwickelnden Kurs der sozialen Marktwirtschaft auf der Basis realer wissenschaftlicher Erkenntnisse und ökonomische Möglichkeiten sowie durch Lösung von zerstörender „grünen Ideologie“ zurück zu finden. Dazu gehört die Einsicht, menschengemachte Klimawandelillusionen zu begraben, die Energiewende auf Basis von Wind und Sonne allein wegen der Volatilität der Wind- und Solarenergieerzeugung, der Gewährleistung der Netzstabilität, wie auch wegen der Unmöglichkeit, Ausfälle durch Speicherkapazitäten zu kompensieren, in einem Industriestaat nicht möglich sind, Fakten anzuerkennen, die den Einsatz fossiler Energieträger (vermutlich mehr Erdgas statt Kohle) oder die Reinstallation moderner Kernkraftwerke (z. B. Atommüll als Energieträger statt Endlagerung zu nutzen!), erzwingen bzw. erzwingen würden. Beispiel: Struktur der Stromerzeugung vom August 2020 – vom Winde verlassen, was dann? (vgl. Abb. unten)

Im Dekarbonisierungswahn verfangen soll es nun die Wasserstofftechnologie richten. Natürlich kann man Flüssigwasserstoff als Energieträger nutzen, wenn man ihn denn hat. Und das ist das Problem: Wasser ist eines der stabilsten Oxyde auf dieser Welt und dementsprechend ist der Energieaufwand für dessen Elektrolyse und damit die Kosten enorm hoch. Darüber hinaus sind die Eigenschaften, wie hohe Diffusíonsverluste (ca. 30%), niedrige Energiedichte (z.B. Verkehrsflugzeug benötigte gegenüber Kerosin 11m3 mehr Tankvolumen), permanente Explosionsgefahr dem Zweck wenig dienlich. Auch Wasserstofftechnologie wird sich als ein unbezahlbarer Flop erweisen.
Bevor man damit herum posaunt, sollte man sich erst einmal mit den physikalischen Grundlagen bekannt machen.

Insgesamt gesehen, wird diese Generation von CDU/CSU Politikern als die durch Ökovasallen betrogene, wegen mangelnder Selbstaufklärung und verpflichtender Faktenprüfung das Volk belügende und schließlich als die sich wissentlich selbst betrügende (z. B. E-Autos-Emission = 0) den ihr gebührenden Platz als Selbstzerstörer Deutschlands in der deutschen Geschichte einnehmen.

Die Ironie dabei ist: Dass das, womit die deutschen Kommunisten mit Ihrer Planwirtschaft untergingen, werden nun auch die „sozialen Marktwirtschaftler“ ohne Grund und Not, fremdgesteuert vom von Geschäftemachern (Al Gore) getragenen geistig verwirrten öko-sozialistischen UN-Komplex (IPPC Weltklimarat) und den im Schlepptau befindlichen NGO´s (wie FFF-Bewegung, Extinction Rebellion usw.) freiwillig, widerstandslos und eigenhändig selbst, und das mit „deutscher Gründlichkeit“, vollbringen. Das ist ihr neues, von Vorbildillusionen genährte Alleinstellungsmerkmal – denn keines der anderen Länder wird so blöd sein, dem deutschen Beispiel der Selbstzerstörung zu folgen! Triumphieren kann China und Russland, insbesondere wenn zudem das Biden/Harris-Duo die amerikanische Wirtschaft mit der Umsetzung der Green-Deal-Ideologie ruiniert, was im Gegensatz dazu Trump richtigerweise mit seinem Austritt aus dem Pariser Klimaabkommen und dem Slogan „AMERICA FIRST“ ernsthaft zu verhindern wollte. Auch wir brauchten im Gegensatz zum Ausverkauf des „Deutschen Wesens“ eine „Germany First“-Politik. 

Wenn es mir gelungen wäre, Ihren kritischen Blick auf die Realität zu reaktivieren und zu schärfen, würde ich mich freuen.

Für weitere Erläuterungen und Rückfragen stehe ich Ihnen als unabhängiger Wissenschaftler gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. Arthur Chudy

Agrikulturchemiker

*

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Quelle: Dr. Arthur Chudy

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s