Hanna Thieles Kritik an Gunnar Kaiser

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

In dem Beitrag „Dr. Ralf D. Tscheuschners Erläuterung, warum es den Treibhauseffekt nicht gibt“ referiere ich Dr. Tscheuschners Argumentation in einem Gespräch mit Gunnar Kaiser. In einem Kommentar darunter kritisiert Jochen Ebel, dass ich nicht auch auf Gunnar Kaisers Gespräch mit ihm hingewiesen habe, in welchem er die Gegenposition vertritt. In diesem Video trägt Jochen Ebel eine Argumentation vor, die Gunnar Kaiser als Nichtfachmann nicht versteht und die ich auch nicht verstehe. Gunnar Kaiser versucht, seine Unwissenheit zu überspielen, bestätigt Aussagen, deren Wahrheitsgehalt er nicht beurteilen kann, mit „hm hm“, muss sich sagen lassen, dass es nichts nütze, Argumente von Autoritäten zu zitieren, wenn man selbst nichts verstehe, und lacht schließlich befreit auf, indem er eingesteht, dass er nichts versteht. An Jochen Ebels Kommentar knüpft Hanna Thiele mit einem eigenen Kommentar an, in dem sie auf eine Diskussion in einer Email-Gruppe Bezug nimmt, aus deren Verteiler Gunnar Kaiser plötzlich entfernt zu werden wünschte. Da die Sendung mit dem Interview über den Treibhauseffekt nur der Aufhänger ihres Kommentars ist, publiziere ich ihn hier als separaten Beitrag:

Wenn Gunnar Kaiser die Augen vor der Wirklichkeit verschließt, sich zum Hüter von Tabus macht, dann ist er wehrlos gegen Ebel.

Gunnar Kaiser wollte aus dem Verteiler genommen werden, als ich die Verdrehungen des KE-Sprachrohrs Dr. Penner richtigstellte.
Am 11.01.2021 schrieb ich Gunnar Kaiser:

Sehr geehrter Herr Kaiser,

es überrascht mich, daß Sie ausgerechnet mich bitten, aus einem Verteiler genommen zu werden, der gar nicht mein Verteiler ist, jemand anders hatte Sie hier reingebracht, vermutlich Frau Vooth.
Bisher haben Sie viele Beiträge aus diesem Verteiler erhalten, wollten nie rausgenommern werden.
Da bitte ich Sie doch herzlich um Auskunft

aus welchem Grund?

Ich hatte Sie bisher als Hüter der Meinungsvielfalt wahrgenommen, also als Bundesgenossen quasi, denn ich schreibe als freie Publizistin seit 20 Jahren zum Thema „Klima und Energie“, einem Thema, das zu reichlichen Anfeindungen führt von Interessenvertetern, deren Kreise man stört.
Alles, was ich dem Bundespräsidenten und den anderen schrieb, kann ich belegen.

Das Tabu-Thema „Atom“ macht es nicht leichter, zumal das Thema nukleare Stromerzeugung nicht von nuklearer Rüstung zu trennen ist.
Mit dem Thema Atom ging es mit der Pressefreiheit bergab, von Atomkreisen gesteuerte PR, beginnend mit Rudolf Farner, Schweiz, überschwemmte die Medienvielfalt mit nie dagewesener Brutalität.
https://www.tagesanzeiger.ch/zuerich/ruestung-politik-und-propaganda-die-pragentur-farner-sei-ueber-jahrzehnte-eine-der-maechtigsten-institutionen-des-landes-gewesen-schreibt-constantin-seibt/story/28883380
Gleichzeitig machten die Geldgeber der Presseorgane Druck auf die Redaktionen.
Sie waren bei Fair Talk dabei in der Diskussionsrunde, als der Journalist Dirk C. Fleck genau das schilderte.

Etliche Redakteure haben sich bei mir Informationen und Belege zu den Hintergründen des Energiethemas geholt, wenn sie ihre Artikel fertig hatten, wurden sie zurückgepfiffen, weil die Chefredakteure genau wußten, daß sie ihren Kopf verlieren würden.
Ich kann Ihnen gern klagende Briefe von Chefredakteuren auflagenstarker und angesehen Presseorgane schicken.

Dann habe ich noch eine andere Frage an Sie:

Sie engagieren sich bei der Entrechtung der Bürger durch die Pandemie.
Ist Ihnen denn gar nicht bekannt,

daß die Weltgesundheitsorganisation WHO der Internationalen Atomenergie-Agentur IAEA in Wien unterstellt ist?

Ich habe bereits im April 2020 im Wiener Blog „querzeitein“ darauf hingewiesen.
https://helmutmueller.wordpress.com/2020/04/14/wem-die-stunde-schlaegt-covid-19-das-system-das-geschaeft-und-das-sterben/
Ich weiß es von einem Insider, habe das auch schriftlich.

Und daß ich hier ausnahmsweise den Bundespräsidenten und den Kanzleramtsminister zu den Adressaten hinzugenommen habe, das hat den einfachen Grund darin, daß ich wissen möchte, ob Personen aus dem Umfeld „Atom“ alles erlaubt ist, bis hin zur Diffamierung des Bundespräsidenten und der Kanzlerin, sie obendrein für ihre seriellen Verleumdungsbriefe an große Kreise des In- und Auslandes den Freibrief des Bundesamtes für Datenschutz haben.
Dieser Dr. Hans Penner, der diesen Verleumdungsbrief vom 08.02.2021 schrieb (nicht nur diesen, seit ca. 20 Jahren schon viele andere) war Mitarbeiter des Kernforschungszentrums Karlsruhe, das nicht der Bundesrepublik unterstand, sondern EURATOM und damit wohl der NATO, zu deren Strategien auch gezielte Desinformation zählt.

Meine letzte Frage

Ist Ihnen diese Konstellation bekannt?

Ich möchte einfach wissen, ob unsere gewählten Staatsführer der NATO gegenüber verantwortlich sind oder dem Gemeinwohl der Gemeinschaft der Bürger, deren Mehrheitsvotum sie in dieses Amt gebracht hat, um sie gegebenenfalls auch abwählen zu können, damit die Demokratie lebendig bleibt.

Ich suche Bundesgenossen, die bei der Aufbrechung von Tabus mitmachen, bisher hatte ich Sie für einen solchen gehalten, deswegen schicke ich Ihnen die Information zum Ehemann der Frau von der Leyen.
Oder war das der Grund Ihrer Aufforderung, mich aus dem Verteiler zu nehmen?

Mit freundlichen Grüßen
Hanna Thiele

*

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Gunnar Kaiser im Gespräch mit Jochen Ebel (Quelle: https://kaisertv.de/2019/12/22/ist-co2-doch-schuld-am-klimawandel-dipl-phys-jochen-ebel-im-gespraech/, screenshot)

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s