Bericht der BBC „Die Theorie der menschengemachten Erderwärmung ist ein großer Schwindel“

Rundbrief des Alternativen Klimarats Prof. Dr. Klaus-Dieter Döhler

Liebe Klimafreundinnen und -freunde,

2007 sendete RTL im Deutschen Fernsehen einen Bericht der BBC „Die Theorie der menschengemachten Erderwärmung ist ein großer Schwindel“. Jener Bericht enthielt Daten und Meinungen von mehreren anerkannten deutschen und internationalen Klimawissenschaftlern und Meteorologen. Im Gegensatz zu den Computersimulationen des Weltklimarats basierten die Daten in jenem BBC-Bericht auf tatsächlich durchgeführten Messungen, Beobachtungen und historischen Überlieferungen. Der Bericht (auf deutsch) ist auch heute noch sehr aktuell und auch für Nicht-Naturwissenschaftler leicht verständlich. Einziges Problem: er entlarvt die menschengemachte Erderwärmung als großen Schwindel und ist deshalb politisch nicht gewollt und wurde aus dem gleichen Grund aus jeder Mediathek entfernt .

Die Internet Plattform „https://sciencefiles.org/“ hat am 31. Juli 2021 auf diese Sendung hingewiesen, denn der Inhalt der Sendung ist noch immer aktuell. Es handelt sich um einen sehenswerten Beitrag, insbesondere im Vorfeld der Wahlen in Deutschland, bei denen der angeblich menschengemachte Klimawandel bei allen Parteien mit den Attributen „Sozial“, „Christlich“, „Grün“, „Frei“ oder „Links“ in ihrem Namen im Vordergrund steht. Der Bericht ist leicht verständlich, auch für Politiker, Unternehmenslenker und für nicht-naturwissenschaftlich vorgebildete Steuerzahler und Wähler.:

https://archive.org/details/derklimaschwindel

Vgl. auch https://sciencefiles.org/2021/07/31/rtl-die-theorie-der-menschengemachten-erderwarmung-ist-ein-groser-schwindel/

Im Anschluss an den 40 minütigen Beitrag fand damals bei RTL eine Diskussion zur Thematik statt unter Teilnahme des Zukunft-Forschers Matthias Horx, sowie Jürgen Trittin, Claudia Kemfert, Wilfried Thommes (Deutscher Wetterdienst), der Kabarettistin Lisa Fitz, des Biologen Ernst Georg Beck, des STERN-Redakteurs Hans-Ulrich Jörges und des Publizisten Hans Labohm. Moderator war Peter Kloeppel.

Diese 45minütige Nachbereitung konnte ich leider in keiner Mediathek finden. Sie wurde mir aber von Herrn Rainer Hoffmann nur zur persönlichen Ansicht zur Verfügung gestellt. Herr Hoffmann hat mir aber nicht gestattet, jenen Link an Dritte weiterzugeben.

Mit besten Grüßen

Prof. Dr. Klaus-Dieter Döhler

Es ist mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht ein vermeintlich vom Menschen gemachter Klimawandel, der die Katastrophe im Ahrtal ausgelöst hat. Es ist der Mensch selbst, der die Zeichen der Natur nicht mehr lesen kann und der die Erkenntnis aus der Geschichte, aus der örtlichen Historie, missachtet. Hätte man nicht tiefer liegende Ortsteile rechtzeitig evakuieren müssen? (Arbeitskreis Neubesinnung: Läuft die Klimaschutzpolitik aus dem Ruder? – Juli 2021)

Die Theorie der menschengemachten Erderwärmung ist ein großer Schwindel“ (Screenshot, Quelle: https://sciencefiles.org/2021/07/31/rtl-die-theorie-der-menschengemachten-erderwarmung-ist-ein-groser-schwindel/)

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Standard

Ein Gedanke zu “Bericht der BBC „Die Theorie der menschengemachten Erderwärmung ist ein großer Schwindel“

  1. ruedigerbartel schreibt:

    Hallo Herr Sternke,
    es ist einfach modern und dumm, wenn überall in den Medien alles der Klimaerwärmung zugeschrieben wird.
    Man macht sich keine Mühe mehr zu differenzieren, so wird sogar der Begriff „Klimawandel mit Leugnung verbunden“, sogenannter Klimaleugner ist man ja bereits, wenn man einen Sachverhalt hinterfragt.
    Untersuchungen hierzu gibt es auch bei uns https://www.lfu.bayern.de/wasser/hw_entstehung/klimawandel/index.htm
    Hier wird von einer Verlagerung der Niederschläge durch die Klimaerwärmung, die es natürlich unzweifelhaft gibt, gesprochen.
    Und zwar, dass diese im Sommer geringer werden durch die Klimaerwärmung…
    Der Starkregen, den wir jetzt hatten, lag aber im Sommer, also gerade zum Zeitpunkt. wo es keine erhöhten Niederschlagsmengen durch Klimaerwärmung lt. der Untersuchung gibt.
    Also wäre ein Zusammenhang zwischen Klimaerwärmung und dieser Regenflut doch eher unwahrscheinlich.
    Bleibt abzuwarten, wann diese Infos verschwinden – wie anderes auch, was nicht der unserer gesteuerten Populärkultur entspricht…
    VG

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s