Diejenigen schützen, die an die Wissenschaft glauben

Ab 1. September ist in Rio de Janeiro Personen, die keinen Corona-Impfpass vorweisen können, der Zutritt zu touristischen Orten, Fitnesscentern, Clubs, Stadien, Sporthallen, Kinos, Galerien, Theatern, Museen und Vortragssälen untersagt.

(Quelle: http://www.lepoint.fr/sante/covid-19-le-pass-sanitaire-entre-en-vigueur-a-rio-de-janeiro-27-08-2021-2440438_40.php#xtor=CS3-190‌)

Die Aussagen von Eduardo Paes, dem Bürgermeister von Rio de Janeiro, sind so ungeheuerlich, dass ich die Zitate in Originalsprache aufgesucht habe. Da heißt es z.B.:

„Es ist unfassbar, dass Personen, die glauben, dass sie sich ohne die notwendige Verabreichung des Impfstoffs schützen, ein normales Leben haben werden, denn sie werden es nicht haben. Sie werden Schwierigkeiten haben beim Zugang zu chirurgischen Maßnahmen, Schwierigkeiten beim Zugang zu Sozialuntersützung. Unser Ziel ist ein schwieriges Lebensumfeld für diejenigen zu schaffen, die sich nicht impfen lassen wollen, die die zweite Dosis vergessen“.

(Quelle: https://www.cnnbrasil.com.br/nacional/objetivo-e-criar-ambiente-dificil-para-aqueles-que-nao-querem-se-vacinar-diz-paes/)

„Wir werden Schwierigkeiten schaffen für diejenigen, die sich nicht impfen lassen wollen, vom Zugang zu Sozialunterstützung, über Zugang zu Gesundheitsversorgung, über Freizeitmöglichkeiten und in einigen Fällen bis hin zur Möglichkeit zu arbeiten. Es ist sehr wichtig, dass die Leute sich impfen lassen“.

„Unser Ziel ist, die Personen zu schützen, die an die Wissenschaft glauben“.

(Quelle: https://www.ofluminense.com.br/cidades/2021/08/1210471-vacina-rio-vai-exigir-comprovante.html)

Die Aussagen von Eduardo Paes zeigen, worauf wir uns vermutlich auch in Deutschland noch gefasst machen können, wo totalitäres Denken nicht zum ersten Male in der Geschichte auf einen günstigen Boden fiele. Annalena Baerbock, die, ohne die Voraussetzungen für eine Promotion zu erfüllen, ein Promotionsstipendium kassiert hat, bemüht das Solidaritätsprinzip, um derartige Eingriffe des Staats in die körperliche Unversehrtheit zu rechtfertigen.

An die Wissenschaft glauben, bedeutet für mich nicht, an sämtliche Aussagen zu glauben, die von Wissenschaftlern formuliert wurden, denn sie widersprechen einander oft. Es bedeutet für mich, an die Erkennbarkeit der Welt zu glauben, aber auch an die Bedingtheit, Begrenztheit, Kritisierbarkeit und Überholbarkeit aller wissenschaftlichen Erkenntnisse.

Als Hure der Macht stiftet die Wissenschaft nur Schaden. Lieber ungeschützt sein, als an eine Wissenschaft glauben, vor der man sich schützen muss.

Eduardo Paes (satirische Collage )

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s