Maaßens Diffamierung war ein zwischen Anne Will und Luisa Neubauer abgekartetes Spiel

Sehr geehrte Frau Schwiegershausen,

ich habe mich sehr darüber gefreut, als ich erfahren habe, dass der NDR-Rundfunkrat meine Beschwerde wegen sachlich unrichtiger Berichterstattung, Verleumdung und Rufmord an Hans-Georg Maaßen wieder aufnimmt. Diese Art der Berichterstattung widerspricht elementaren Regeln des Jouralismus. Bereits 2008 hat Anne Will sachlich falsch berichtet, als es um die Darstellung der Schuldenentwicklung in Berlin ging. Der NDR-Rundfunkrat hat ihr die Fehlberichterstattung schon damals nachgesehen. Niqab hin, Niqab her. Es ist jedoch nicht entschuldbar, dass ein Bürger in einem öffentlich-rechtlichen Sender als Antisemit diffamiert wird. Das kann nicht damit entschuldigt werden, dass die Sendung von Zuschauern Lob erhalten hat. Der NDR darf sich nicht am Internetmobbing orientieren, das leider auch seine Liebhaber hat.

Ich habe Ihr Schreiben auf meinem Blog publiziert: https://sternkekandidatkreistagvg.wordpress.com/2021/11/08/der-ndr-rundfunkrat-setzt-sich-mit-meiner-beschwerde-wegen-verleumdung-durch-den-ndr-erneut-auseinander/

Bei dieser Gelegenheit habe ich mir die fragliche Szene noch einmal angesehen und bitte Sie und die anderen Mitglieder des Rundfunkrats, das ebenfalls zu tun. Zuerst spricht Martin Machowecz mit Verweis auf den Einspieler das Thema ‚Maaßen‘ an, obwohl von der AfD die Rede ist, worauf Arnim Laschet hinweist. Martin Machowecz kommt trotzdem auf Maaßen: „Stichwort: diese Hetzjagden“. Dann leitet Arnim Laschet das Gespräch zum Thema ‚Sachsen-Anhalt und die AfD‘. Nach der Äußerung der Politikwissenschaftlerin und dem Einspieler kommt Anne Will wieder auf ‚Maaßen‘ zurück, den Laschet nicht verhindert habe. Als das Gespräch dann wieder von ‚Maaßen‘ wegzugehen droht, unterbricht Anne Will Martin Machowecz, der bereits zu reden begonnen hat, schroff und unhöflich mitten im Sitz und fordert Luisa Neubauer auf, indem sie ihr ihr Stichwort gibt: „Wollt Frau Neubauer kurz fragen: Hätten Sie sich gewünscht, dass er sich klarer distanziert von jemandem wie Hans Georg Maaßen?“ Luisa Neubauer muss sich kurz konzentrieren und trägt dann einen offenbar vorbereiteten Redebeitrag vor, in dem die Verleumdung erfolgt. War Arnim Laschet der Ablauf der Diskussion ebenfalls im Voraus bekannt?

Die Geschichte meiner Beschwerde finden Sie auf windwahn.com: https://www.windwahn.com/2021/10/18/ndr-rundfunkrat-lob-rechtfertigt-luege-verleumdung-und-rufmord/

Mit freundlichen Grüßen

Dr. René Sternke

Anne Will: „Wollt Frau Neubauer kurz fragen: Hätten Sie sich gewünscht, dass er sich klarer distanziert von jemandem wie Hans Georg Maaßen?“ (Quelle: https://daserste.ndr.de/annewill/videos/Von-Corona-Krise-bis-Klimapolitik-kann-die-Union-noch-Kanzleramt-,annewill7020.html, Screenshot)

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Werbung
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s