Mein wiederholter Protest gegen die von Prof. Dr. Ullmann (FDP) geplanten Verfassungsverstöße

Meine Antwort bezieht sich auf „Prof. Ullmann (FDP) antwortet auf meinen Protest gegen den von ihm geplanten Grundgesetzverstoß“

Mein vorhergehendes Schreiben: Freie Durchimpf-Partei“

Sehr geehrter Herr Prof. Dr. Ullmann,

im Gegensatz zu Ihnen, der mein Schreiben offenbar nicht gelesen hat und auf meine Argumente nicht eingeht, sodass ich sie zu wiederholen genötigt bin, habe ich Ihre Argumentation gelesen. Ich habe Ihren „risikoorientierten Ansatz“ zur Kenntnis genommen und verstanden. Darauf Bezug nehmend, möchte ich Ihnen sagen, genau diesem risikoorientierten Ansatz muss jeder mündige Bürger in Bezug auf sein eigenes Individuum, für sich selbst freientscheidend, folgen. Jeder muss selbst abwägen und entscheiden, ob er sich impfen lässt oder nicht. Sie können die Bürger darüber informieren, welches Risiko für sie geringer ist, wobei sie den jeweiligen Einzelfall kennen und berücksichtigen müssen. Sie dürfen jedoch nicht anstelle der Bürger entscheiden! Denn die Bürger selbst müssen die Folgen der Entscheidung tragen. Es steht Ihnen und den anderen Parlamentariern nicht zu, für andere Bürger zu entscheiden, ob sie sich impfen lassen oder nicht!

Sie dürfen die Bürger nicht entmündigen!

Auf Ihrer Homepage steht: „Freiheit heißt für mich: Jeder hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben.“ Meinen Sie das ernst?

Das Recht über den eigenen Körper selbst zu entscheiden, ist die wichtigste Errungenschaft der bürgerlichen Gesellschaft. Der Staat darf den Bürgern dieses Recht nicht nehmen!

Weiterhin steht Ihnen nicht zu, für andere Bürger zu entscheiden, ob ein neues Medikament an ihnen getestet wird oder nicht!

Keine medizinische Behandlung darf ohne freie Einwilligung des Behandelten vorgenommen werden! Bei dieser Impfung kommt hinzu, dass es sich um eine Gentherapie handelt und dass die eingesetzten Verfahren neu sind. Sie wissen, dass diese Medikamente neu sind, und Sie wissen, wie viele Jahre ein Medikament normalerweise geprüft wird. Die Impfstoffe haben nur eine bedingte Zulassung und befinden sich noch in einer Testphase. Kein Medikament darf ohne Wissen und freie Einwilligung der Versuchsperson an einem Menschen getestet werden!

Ihre Absicht, Personen ab 50 zu diskriminieren, indem Sie ihnen im Gegensatz zu den übrigen Bürgern eine Impfpflicht auferlegen wollen, lässt sich nicht epidemiologisch begründen. Die älteren Personen sind keine Spreader, sondern verhalten sich vorsichtig und zurückhaltend. Viele haben sich impfen und boostern lassen, obwohl die Wirksamkeit der Impfstoffe weit hinter den Erwartungen zurückbleibt. Wer das Risiko eingeht, ohne Impfung schwer zu erkranken, muss unter den Bedingungen eines kleingesparten Gesundheitssystems damit rechnen, eventuell nicht behandelt zu werden, und dieses Risiko tragen. Bevorzugen Sie die Geimpften bei der Triage, um sie für ihre Gutgläubigkeit und Opferbereitschaft zu belohnen, aber zwingen Sie niemanden!

Ihr verfassungswidriges Vorhaben verstößt gegen das Grundrecht der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes) und die Grundrechte der körperlichen Unversehrtheit (Artikel 2 Absatz 2 Satz 1 des Grundgesetzes), der Freiheit der Person (Artikel 2 Absatz 2 Satz 2 des Grundgesetzes), der Versammlungsfreiheit (Artikel 8 des Grundgesetzes), der Freizügigkeit (Artikel 11 Absatz 1 des Grundgesetzes) und der Unverletzlichkeit der Wohnung, wie aus Artikel 22 eines anderen von Ihnen bereits beschlossenen verfassungswidrigen Gesetzes hervorgeht.

Ihr die Grundrechte aller Europäer mit Füßen tretendes Vorhaben verstößt gegen Artikel 3 EU Charter of Fundamental Rights, der die körperliche Unversehrtheit garantiert und präzisiert, dass medizinische Behandlungen nur mit freier Einwilligung nach Aufklärung vorgenommen werden dürfen.

Ihr menschenverachtendes Vorhaben verstößt weiterhin gegen den Nürnberger Kodex 1947, in dem es u.a. heißt: „Die freiwillige Zustimmung der Versuchsperson ist unbedingt erforderlich. Das heißt, dass die betreffende Person im juristischen Sinne fähig sein muss, ihre Einwilligung zu geben; dass sie in der Lage sein muss, unbeeinflusst durch Gewalt, Betrug, List, Druck, Vortäuschung oder irgendeine andere Form der Überredung oder des Zwanges, von ihrem Urteilsvermögen Gebrauch zu machen; dass sie das betreffende Gebiet in seinen Einzelheiten hinreichend kennen und verstehen muss, um eine verständige und informierte Entscheidung treffen zu können. Diese letzte Bedingung macht es notwendig, dass der Versuchsperson vor der Einholung ihrer Zustimmung das Wesen, die Länge und der Zweck des Versuches klargemacht werden; sowie die Methode und die Mittel, welche angewendet werden sollen, alle Unannehmlichkeiten und Gefahren, welche mit Fug zu erwarten sind, und die Folgen für ihre Gesundheit oder ihre Person, welche sich aus der Teilnahme ergeben mögen.“

Der Nürnberger Kodex wurde nicht für die Zeit vor 1947, sondern für die Zeit ab 1947 festgesetzt. Dieser Kodex war notwendig geworden und ist es noch, denn auch die KZ-Ärzte, die Menschenversuche vorgenommen haben, wollten gleich Ihnen unter Opferung einzelner Individuen die Gemeinschaft schützen, der Menschheit dienen, die Wissenschaft voranbringen und der Wirtschaft nützen. Es geht allen Totalitaristen ja immer nur um das Gute, denn sie glauben, dass sie besser wissen, was für die Menschen gut ist, als die Bürger selbst.

Möglicherweise verstehen Sie unter Liberalismus ausschließlich Wirtschaftsliberalismus und wollen der Pharmaindustrie, der Gentechnologie, der Entwicklung der künstlichen Intelligenz und der Finanzwirtschaft mit ihrem Gesetz neue Möglichkeiten eröffnen. Dann sollten Sie das wenigstens offen sagen und nicht andere Argumente vorschieben.

Im Internet kursiert eine Reihe von Videos, in denen man Christian Lindner versichern sieht, dass die FDP sich auch nach der Wahl gegen eine Impfpflicht stellen werde. Ihre Partei hat die Wähler belogen und betrogen.

Meines Erachtens muss die FDP, wenn sie nicht vollkommen unglaubwürdig werden will, entschieden gegen ein verfassungswidriges, die EU-Charter und den Nürnberger Kodex verletzendes Gesetz eintreten. Sie darf weder mitstimmen noch sich überstimmen lassen, sondern muss gegebenenfalls den Regierungsbruch riskieren. 2017 haben Christian Lindner und die FDP Charakter gezeigt.

Opfern Sie Ihre Menschlichkeit und die Grundrechte des einzelnen Bürgers nicht der Gentechnologie, der Technokratie, dem Transhumanismus und dem Posthumanismus!

Seien Sie nicht nur Politiker und Lobbyist! Seien Sie ein Mensch!

Mit freundlichen Grüßen

Dr. René Sternke

„Freiheit heißt für mich: Jeder hat das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben.“ – Quelle: https://www.andrew-ullmann.com/ (Screenshot)

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s