Pasewalks Pastor Grashof schafft ein kohärentes Feindbild

Sehr geehrter Herr Pastor Dr. Grashof,

ich habe dem Nordkurier entnommen, dass Sie, offenbar um ein kohärentes Feindbild zu schaffen, das gleich alle Feinde auf einmal umfasst, die Kritiker der Impfpolitik der Bundesregierung öffentlich mit den Propagandisten des völkerrechtswidrigen Krieges in der Ukraine gleichgesetzt haben.

Uns aber ist gesagt worden: Liebt eure Feinde und bittet für die, die euch verfolgen, auf dass ihr Kinder seid eures Vaters im Himmel. Denn er lässt seine Sonne aufgehen über Böse und Gute und lässt regnen über Gerechte und Ungerechte.

Wir bitten für Sie, Herr Pastor.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. René Sternke

Pastor Dr. Johannes Grashof setzt die russische Propaganda und die Kritiker der Impfpolitik der Regierung gleich (Nordkurier vom 22. März 2022)

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) e.V.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft Schall für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Standard

5 Gedanken zu “Pasewalks Pastor Grashof schafft ein kohärentes Feindbild

    • Pastor Jesert kämpft für Windräder und Pastor Grashof für Impfstoffe. Dem einen sind die Infraschallopfer gleichgültig, dem anderen die Impfopfer. Ich frage mich, ob die Kirche überall als Investorin beteiligt ist oder ob sie sich nur mit der Regierung gut stellen möchte.

      Gefällt mir

  1. No_NWO schreibt:

    COzwei, auwei-o-wei! Frage an COzwei-gläubige Pastoren und ihre pastorengläubigen Gläubigen, bitte.
    0,042% atmosphärischer Luft besteht aus COzwei-Molekülen. Was nun ist richtig, a), b) oder c)?
    42 COzwei- Moleküle auf
    a) 1000 Teile atmosphärischer Luft?
    b) 10.000 Teile atmosphärischer Luft?
    c) 100.000 Teile atmosphärischer Luft?
    Na, haben wir’s denn!? Ja, Prozentrechnen ist schwierig. Noch schwieriger scheint es, einfache Schlüsse aus einfachen Zahlenverhältnissen zu ziehen. Dafür braucht es Vorstellungsvermögen. Üben wir das nun einmal.
    Ein Teil Luft sei als Kugel mit einem Durchmesser von 10 Zentimetern vorgestellt. 1000 solcher Kugeln lassen sich in einer quadratischen Gitterbox mit der Kantenlänge von 1 Meter unterbringen. Dies entspräche dem Falle a).
    Im Falle b) wären es 10 solcher Gitterboxen.
    Im Falle c) wären es 100 solcher Gitterboxen.
    Nun angenommen, die Umrechnung der Prozentangabe in ein Zahlenverhältnis der Art 42/x sei erfolgreich gelungen. Na, klickert’s jetzt bei dem COzwei-gläubigen Hirten und seinen Schäfchen?
    Wir lauschen gespannt auf das Fallen des Groschens.

    Gefällt 1 Person

      • No_NWO schreibt:

        Ja, Protestanten und Grüne sind wie Topf und Deckel. Wie es schon bei der evangelischen Kirche und den Braunen war. Was die Synodalen immer wieder verdecken möchten mit Verweis auf den die Regel ja doch nur bestätigenden Ausnahmepastoren Bonhoeffer. Der würde sich sicherlich nicht wundern, wenn er von den verbrecherischen Umtrieben der heutigen lutherischen Genossen wüßte. Religiöse Fanatiker sind allemal standhaft, sprich: Sie sind hartnäckig kriminell und lernen nicht dazu.
        Früher Blut und Boden, heute Blut und Luft. Blutig muß es allemal sein bei Kult(ur)christen.
        Aha, es soll dem lutherischen Klimagötzen erst anno 2050 das reine Opfer der COzwei-Neutralität dargebracht sein. Ja, man läßt sich Zeit beim Genuß blutig-grausamen Opferrituals. Es soll sein Heulen und Zähneknirschen bei den COzwei-Sündern! Lange 28 Jahre lang.
        „Neutralität“ klingt irgendwie nach „jenseits von Gut und Böse“, nicht!? Politisch-ökonomisch gesehen nun, brachte Luther mit blutig-grausamen Mitteln die Lohnarbeit auf den Weg. Bzw. die Moderne, eine „Herrschaft von Sklaven über Sklaven“, wie Nietzsche es nannte. Luthers aktuelle Nachfolger toppen dies gar mit einer Herrschaft digitaler Maschinen über Sklaven.
        Protestantisches Christentum – ein Wahnsinn, der sich nicht nur über Jahrhunderte hinweg die Treue hält, sondern sich auch zu steigern versteht.

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s