An den Deutschlandfunk zur deutschen Energiepolitik

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin entsetzt über Ihre Sendung „Energieökonomin Kemfert“. Dort heißt es unter anderem: „Also, das muss die dringende Antwort sein, hier die Flächen auszuweisen für die Windenergie, in jedem Bundesland zwei Prozent, die Genehmigungsverfahren zu erleichtern, die finanziellen Beteiligungsmöglichkeiten für die Kommunen zu verbessern, das ist in der Tat das A und O.“

Informieren Sie sich bitte, indem Sie die Stellungnahme der Fachleute des Dachverbands Deutscher Avifaunisten zur Bedrohung geschützter Arten durch den Winkdraftausbau zur Kenntnis nehmen: https://www.dda-web.de/downloads/texts/2022_stellungnahme_fachgruppe_rotmilan_todesursachen_wea.pdf

Die Ausrottung der bedrohten Arten durch immer stärkere Aushebelung des Artenschutzes, um „Genehmigungsverfahren zu erleichtern“, ist verfassungswidrig. Vgl. Norbert Große Hündfeld: „ZUR VERFASSUNGSWIDRIGKEIT DES ANLAGENBAUS DER WINDINDUSTRIE“

Die Lobbyistin Prof. Dr. Claudia Kemfert hat als maßgebliche deutsche Energieberaterin entschieden dazu beigetragen, Deutschland in eine schwere Energiekrise geführt wurde. Vgl. Sie dazu „Ex-CDU-Wirtschaftsratsmitglied Dr. Cleve zur Möglichkeit von Kernkraft in Deutschland“

Vor zehn Jahren sagte Frau Prof. Kemfert im Deutschlandfunk: „Sie können natürlich auch die Erneuerbaren Energien so gut miteinander verbinden und speichern, dass Sie dann auch eine Grundlast haben. Da ist natürlich noch technologischer Fortschritt notwendig, aber das ist auch möglich, und da wird es ja auch hingehen.“ Sie sagte weiterhin: „In der Summe, denke ich, wird es leicht ansteigende Strompreise geben, aber nicht in einer Größenordnung, dass es jetzt gerechtfertigt wäre, sich so große Sorgen zu machen, dass die Strompreise steigen.“

Sie sollten die alten Sendungen wieder ausstrahlen, damit den Hörern deutlich wird, wie unzutreffend die Wirtschaftsprognosen von Prof. Kemfert sind und dass Sie und Frau Kemfert die Hörer vorsätzlich desinformieren.

Ich habe das Schreiben von Staatsrechtler Norbert Große Hündfeld auf meinem Blog veröffentlicht. Ich bitte Sie, dieses Schreiben zur Kenntnis zu nehmen: „Staatsrechtler Norbert Große Hündfeld weist Prof. Dr. Kemfert auf den Umweltnutzungskonflikt hin“.

Durch Ihre bewusste und vorsätzliche Desinformation der Hörer tragen Sie zur Verschärfung der Energiekrise und zur Zerstörung der Umwelt bei.

Es ist eine schwere Demütigung für uns Gebührenzahler, dass wir gezwungen sind, Ihre schlechte Arbeit zu bezahlen.

Berichten Sie bitte verantwortungsvoll und wahrheitsgemäß zu den Themen Artenschutz und Energiepolitik.

Mit freundlichen Grüßen

Dr. René Sternke

Prof. Dr. Kemfert: „je schneller wir auch einen Booster starten für einen Ausbau der Windenergie“ (satirische Collage)

Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) e.V.

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft Schall für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Werbung
Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s