Der Nordkurier berichtet über die Entlassung des Corona-kritischen Arztes Heinz Timm

Heute berichtete Fred Lucius im Nordkurier über die Entlassung meines Hausarztes Heinz Timm, der in Penkun die Demonstrationen gegen die geplante Impfpflicht und andere schädliche Maßnahmen einer willkürlichen Corona-Politik organisierte. Laut Vermutungen des Nordkuriers dürfte seine Entlassung durch die Ärztin Iwona Stankowska, die seine Praxis übernommen hatte, mit seinem Umgang mit den Nebenwirkungen der Coronaimpfung zu tun haben. Ich selbst wollte mich anfangs impfen lassen, um mich zu schützen und die Pandemie eindämmen zu helfen. Heinz Timm klärte mich jedoch darüber auf, dass es sich um ein vollkommen neues Impfprinzip, im Grunde um eine Gentherapie, handelt, das überhaupt noch nicht ausreichend getestet worden ist. Die Wirkungen der sogenannten Impfung sind nicht absehbar.

In der Tat hatte Anthony Fauci im September 2019 im Milken Institute erläutert, dass die regelmäßige Zulassung der mRNA-Impfstoffe noch ein Jahrzehnt benötigen würde, worauf Rick Bright äußerte, dass es im Falle einer Pandemie einen dringenden Ruf aus der Welt nach den neuen Impfstoffen geben könnte und dass es gar nicht so verrückt sei, sich vorzustellen, dass beispielsweise in China ein neuartiger Vogelvirus ausbreche, dessen RNA-Sequenz dann isoliert werden könnte. Nobelpreisträger Luc Montagnier, Entdecker des HIV, nannte die „Impfstoffe“ Gifte. Robert Malone, Erfinder der mRNA-Impfung, warnte vor dieser Impfung. Mein Arzt wies mich auf die Interviews hin, die Prof. Dr. Stefan Hockertz Radio München gegeben hatte und in denen er vor millionenfach vorsätzlicher Körperverletzung durch die sogenannte Impfung warnte.

Heinz Timm lehnt es aus ethischen Gründen ab, seine Patienten zu impfen. Er sagte zu mir, er wolle sich nicht schuldig machen. Er ist jedoch kein Arzt, der seine Patienten bevormundet. Er klärt ruhig und sachlich auf, wobei er stets das Wohl des konkreten Patienten im Auge hat, und überlässt die Entscheidung über die Durchführung einer Behandlung seinen Patienten. Patienten, die geimpft werden wollten, verwies er an Frau Stankowska. Finanziell ist es für einen Arzt vorteilhafter zu impfen als nur aufzuklären und dann nicht zu impfen oder gar auftretende Nebenwirkungen an das Paul Ehrlich Institut zu melden.

Ich selbst werde ausschließlich von ihm behandelt. Andere Patienten aber gehen zu beiden Ärzten, je nach dem, wer da war, da nicht beide an allen Wochentagen behandeln. Auf diese Weise wurde mein Arzt, der selbst nicht impfte, mehr und mehr mit den Nebenwirkungen der sogenannten Impfung konfrontiert. Er meldete vermutete Nebenwirkungen an das Paul Ehrlich Institut und klärte auch die Patienten über die möglichen Ursachen ihrer plötzlichen Erkrankung auf. Das mag der Grund für die plötzliche Kündigung gewesen sein. Frau Stankowska, die vor wenigen Monaten noch geäußert hatte, dass sie sich nicht vorstellen könne, ohne Heinz Timm allein zu arbeiten, nannte gegenüber dem Nordkurier als Kündigungsgrund, dass sie nun allein arbeiten wolle.

Wo werde ich einen Arzt finden, der Heiner Timm ersetzen kann?

Inzwischen hat es das Thema ‚Nebenwirkungen‘ sogar in die öffentlich-rechtlichen Sender geschafft, die früher eifrig für die sogenannte Impfung getrommelt hatten:
ARD: Impfschäden – wie Deutschland bei der Erforschung hinterherhinkt
mdr: Charité-Forscher fordert Ambulanzen für Impfgeschädigte
Alpenschau: ARD-Bericht: Mehr Nebenwirkungen und Impfschäden als gedacht?

Im Internet findet sich eine etwas veränderte Fassung des Artikels von Fred Lucius: Corona-kritischer Arzt aus Penkun ist seinen Job los

Nordkurier vom 6. Mai 2022

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) e.V.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft Schall für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Werbung
Standard

3 Gedanken zu “Der Nordkurier berichtet über die Entlassung des Corona-kritischen Arztes Heinz Timm

  1. Bollenbach, Ines schreibt:

    Es ist gut,dass ein Arzt aufklärt. Entscheiden muss jeder Mensch selbst. Ich kenne beide Ärzte persönlich aus der Praxis. Beide sind sehr freundlich und kompetent, aber ich verstehe dieses Fehlverhalten von Frau Stankowska nicht. Ärzte sind so schon Mangelware dort oben. Ich finde es unfassbar! Aufgewachsen in Tantow und seit 1991 in Berlin als Krankenschwester tätig.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s