22. Montagsspaziergang: „Penkun steht auf“

Rede des Arztes Heiner Timm am 20. Juni 2022 auf dem Marktplatz von Penkun

Heute wieder einige Infos:

1) Am 11.06. wurde in Hamburg ein neuer Berufsverband gegründet mit der Bezeichnung „Hippokratischer Eid“. Mitglieder der ersten Stunde sind u.a. die Herren Bhakdi und Wodarg. Der Sinn ist u.a. und insbesondere, den Corona-Maßnahmen-Skeptikern Stimme und Einfluss zu verleihen, da sämtliche andere Berufsverbände, einschließlich der „freien Ärzte“, denen ich bislang zugetan war, dem allgemeinen Narrativ folgen und den „Piks“ empfehlen.

2) Nun endlich hat auch das Gesundheitsamt Vorpommern-Greifswald Einladungen zur Impfung verschickt. Auch ich habe eine solche erhalten am vorigen Mittwoch, dem 15.06.22.
Hierin wird ein Bußgeld in Höhe von bis zu € 2500,- angedroht. Dieses entbehrt jedoch jeglicher Gesetzesgrundlage. Da hat jemand etwas falsch verstanden und einfach so aufgeschrieben. Alle anderen machen es einfach nach. Im Infektionsschutzgesetz ist lediglich ein Bußgeld vorgesehen für ArbeitGEBER, die Ungeimpfte nicht melden oder diese trotz Betretungsverbot durch das GA weiter arbeiten lassen oder Ungeimpfte neu einstellen.
Dies hat auch das Verwaltungsgericht Schleswig-Holstein kürzlich bestätigt und zunächst bis zur Hauptverhandlung eine aufschiebende Wirkung der Maßnahmen ausgesprochen. Für das Zwangsgeld gäbe es keine Rechtsgrundlage und niemand könne zur Impfung gezwungen werden. Dies ist schon mal ein großer Erfolg der RA-Kanzlei Frank Hannig.
Ich rate allen Betroffenen zum Widerspruch, da Nichtreagieren als Zustimmung verstanden werden könnte.
Ich selbst werde einen Widerspruch verfassen, den ich als Musterschreiben zur Verfügung stelle und auf Facebook veröffentlichen werde. Ich gebe diesen auch weiter an Dr. René Sternke, der bislang alle meine Beiträge auf seinem Blog „Rettet den Rotmilan“ veröffentlicht hat.

3) Die (Not-)Zulassung des einzigen in der EU verfügbaren echten konventionellen Totimpfstoffs der französisch-österreichischen Firma Valneva wird immer wieder verzögert. Es besteht daher die Gefahr, dass die EU ihre Lieferverträge zurückzieht. Bei anderen „Impfstoffen“ war die europäische Arzneimittel-Agentur EMA nicht so zimperlich.

4) Ich sagte bereits, dass die Ständige Impfkommission (StIKo) jetzt auch die „Impfung“ für Kinder ab 5 Jahren empfiehlt – entgegen dem medizinischen Grundsatz, dass eine Medizin nicht mehr schaden als nützen darf. Kurz danach bestätigte das Paul (Un-)Ehrlich Institut für die ersten drei Monate dieses Jahres bereits 1000 Verdachtsfälle auf schwere Nebenwirkungen bei Kindern, sowie 9 Todesfälle im Zusammenhang mit der Corona „Impfung“.
Nun setzt die US-Behörde FDA noch einen drauf und genehmigt die COVID-„Impfung“ für Säuglinge ab 6 Monaten. Darauf fällt mir nichts mehr ein – außer:
Wir müssen dranbleiben und zumindest ein Zeichen setzen gegen diese Verbrechen!

Die Basis zur Gründung des Ärztlichen Berufsverbands Hippokratischer Eid (Quelle: https://diebasis-berlin.de/2022/06/mediziner-unterm-hippokratischen-eid/, Screenshot)
Sicherheitsbericht des Paul-Ehrlich-Instituts vom 4. Mai 2022, S. 10: Unerwünschte Ereignisse bei Kindern und Jugendlichen (Quelle: https://www.pei.de/SharedDocs/Downloads/DE/newsroom/dossiers/sicherheitsberichte/sicherheitsbericht-27-12-20-bis-31-03-22.pdf?__blob=publicationFile&v=5, Screenshot)

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) e.V.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft Schall für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Standard

Ein Gedanke zu “22. Montagsspaziergang: „Penkun steht auf“

  1. No_NWO schreibt:

    Viren haben keinen Stoffwechsel und können deshalb ausschließlich innerhalb einer Wirtszelle überdauern. Eben hiermit begründet die Virologie die Unmöglichkeit, reine Virusisolate herzustellen und an diesen zu forschen. Gleichfalls unmöglich darum, die Koch’schen Postulate zu erfüllen. Viren befinden sich irgendwo in Proben versteckt, in Zellbreis. Unmöglich, Viren zu messen, zu zählen oder zu wiegen. Geschweige denn, sie unter einem Elektronenmikroskop sichtbar zu machen.

    Gegenstand von Naturwissenschaft ist Meß-, Zähl- und Wiegbares. Mehr ist über die Virologie nicht zu sagen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s