Angelika Janz kommentiert Alan Jones

Ein Gastbeitrag von Angelika Janz

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Alan Jones: To all the school kids going on strike for climate change

Zum Originalzitat vgl. „Alan Jones brutally schools child climate protesters: ‘You’re the first generation to require air conditioning and televisions in every classroom’“. Dort kann man Alan Jones‘ Rede an die „selfish, badly educated, virtue signalling little turds“ auch sehen und hören. Weiterlesen

Standard

Mein Beitrag zur bundesweiten Aktion "Von unten nach oben"

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

In dem Beitrag „Beteiligen Sie sich an der Aktion ‚Von unten nach oben‘!“ habe ich diese durch Prof. Dr. Werner Mathys angeregte bundesweite Aktion erläutert. Hier ist mein Schreiben an den Landrat des Kreises Vorpommern-Greifswald Michael Sack. Ich bitte die Leser, ähnliche Schreiben an ihre Kreise und, insofern auf ihrem Gemeindegebiet Windkraftanlagen geplant sind oder betrieben werden, auch an ihre Gemeinden zu senden.

Sehr geehrter Herr Landrat Sack,

hiermit gebe ich als Bürger des Landkreises Vorpommern-Greifswald gemäß § 99 (1) der Kommunalverfassung für das Land Mecklenburg-Vorpommern (Kommunalverfassung – KV M-V) Vom 13. Juli 2011 folgende Anregung:

Der Landrat möge seinen Bürgern erklären, wie der Kreis sicherstellen will, dass seine Entscheidungen, hier speziell eine mögliche Förderung von Windkraftanlagen, nicht gegen das Grundgesetz, d.h. gegen das Staatsziel Umweltschutz, definiert im Art. 20a GG, verstößt? Weiterlesen

Standard

Notwendigkeit eines bundeslandübergreifenden Widerstands

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Da das oberste Planungsprinzip darin besteht, die Windräder an die Landesgrenzen zu stellen, ist es notwendig, einen bundeslandübergreifenden Widerstand zu organisieren. Das Kalkül der Regionalplaner besteht darin, dass der Widerstand an den Rändern automatisch halbiert wird, weil hinter der jeweiligen Landesgrenze nichts ist. An den Landesgrenzen entstehen enorme Agglomerationen und eine Häufung von Erkrankungen am Windturbinensyndrom. Die bedrohten Arten werden gemäß dem Prinzip der Vorprägung vergrämt und getötet. Weiterlesen

Standard

Der Ruf der Wale

Von Klaus Ender

Aus Anlass des Beitrags „Windkraftanlagen lassen Wale ertauben und sterben“ hat mich der Fotograf und Dichter Klaus Ender auf sein Gedicht „Der Ruf der Wale“ hingewiesen (http://www.klaus-ender.com/ender_lyrik/zeitgeist_11.html). Auf seiner Seite „Kritische Lyrik“ finden sich weitere gedankenvolle Gedichte (http://www.klaus-ender.com/ender_lyrik/zeitgeist). Weiterlesen

Standard

Verwaltungsgericht Gießen/Hessen: Ausnahmen vom Tötungsverbot verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht!

Pressemitteilung der Naturschutzinitative e.V.

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

 

10.02.2020 – PRESSEMITTEILUNG der Naturschutzinitiative e.V.

Umweltverband Naturschutzinitiative e.V. (NI) erreicht großen Erfolg für den Artenschutz beim Verwaltungsgericht Gießen/Hessen

Ausnahmen vom Tötungsverbot verstoßen gegen europäisches Naturschutzrecht!

Verwaltungsgericht Gießen: „Klimapolitische Zielsetzungen eines Mitgliedsstaates haben außer Betracht zu bleiben, soweit sie mit geltenden Rechtsvorschriften nicht im Einklang stehen“, zumal „Deutschland im Jahr 2019 ca. 37 Milliarden Kilowattstunden Strom mehr exportierte, als es importierte“. Weiterlesen

Standard

Vielbeachtete Mahnwachen in Bismark und auf der Friedländer Großen Wiese

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Gestern fanden gleich an zwei Orten in Vorpommern-Greifswald Mahnwachen gegen die natur- und menschenfeindlichen Planungen des Planungsverbandes Vorpommern statt. Am Vormittag trafen sich Gegner des massiven und rücksichtslosen Windkraftausbaus, wie gewohnt und bewährt, bei der wöchentlichen Mahnwache der BI Freie Friedländer Wiese e.V., am Nachmittag organisierte die BI Bismark am Grenzübergang Linken die erste einer Reihe von Mahnwachen, die internationale Aufmerksamkeit hervorrief. Unterstützer kamen aus den Nachbarkreisen in Mecklenburg-Vorpommern und der Uckermark sowie aus Polen. Weiterlesen

Standard

Der NABU kämpft für artenschutzrechtliche Ausnahmen zugunsten der Windkraft

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Jörg Staude berichtet in einem wichtigen Beitrag auf der Website Klimareporter unter dem Titel ‚Umweltverbände legen Thesen vor. Ausnahmen beim Artenschutz für mehr Windkraft‘ über den neuesten Verrat des NABU an der Natur: „Als Anfang September 2019, kurz vor dem Windgipfel von Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU), Umweltverbände und Wirtschaft ein Zehn-Punkte-Papier zum Ausbau der Windenergie vorlegten, war der Naturschutzbund vorher aus dem Bündnis ausgestiegen. Bei einigen für den Naturschutz kritischen Punkten habe es Formulierungen gegeben, die Naturschutzbelange zu Kann-Vorschriften deklassierten, erklärte der Nabu damals sein Nein.

Bei dem heute allein von Umweltverbänden veröffentlichten Thesenpapier zur ‚Beschleunigung eines naturverträglichen Ausbaus der Windenergie‘ ist der Naturschutzbund wieder mit von der Partie – und das, obwohl das Papier dafür plädiert, im Interesse der Windkraft mehr ‚artenschutzrechtliche Ausnahmen nach dem Bundesnaturschutzgesetz‘ zuzulassen.“ Weiterlesen

Standard