Der deutsche Wald – grünen und schwarzen Klimaschützern ein Dorn im Auge

Ein Gastbeitrag von Dr. rer. nat. Anton Schober

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

*

„Klimakrise: Droht der Menschheit Atemnot? – DER SPIEGEL“ https://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/klimakrise-droht-der-menschheit-atemnot-a-53cf74dd-9671-4bac-93fa-1bdfc0458558-amp  

Der übliche Rahmstorf Trick: die Wälder sind irrelevant um die drohende Klimakatstrophe zu verhindern. 

Das geht so: „Wald bindet rund ums Jahr genauso viel CO2 durch Assimilation wie der durch Verrottung der Biomasse wieder freisetzt. Und das Gleiche gilt auch für den Sauerstoff-Zyklus.

Sogar der Amazonas Regenwald TOTAL würde „nur“ 400 Milliarden Tonnen CO2 bei Totalabfackeln freisetzen und 300 Milliarden Tonnen Sauerstoff der Atmosphäre entziehen.

Peanuts in Bezug Gesamtatmosphäre.

Die Botschaft: „Wald“ bringt nichts im Kampf gegen „Erderhitzung“, zurück zur reinen Lehre der „Großen Transformation“, des von IPCC und PIK geforderten „Umbaus“ der Weltgesellschaft in eine klimagerechte Ökodiktatur, in der unter der Anleitung des Herrn Schellnhuber „Fachleuten“ Sitze im Bundestag zugewiesen werden.

Erwünschter Nebeneffekt: die Regenwaldvernichter, Food-Konzerne like Nestlé und Co. hören die frohe Botschaft.

Umgekehrt wird ein Schuh draus – aus Rahmstorfs Botschaft: wie in der ETH SCIENCE-Studie – Reforestation – vom Juni 2019 vorgerechnet wird, bindet der NEU wachsende Wald in wenigen Jahrzehnten genügend CO2 aus der Atmosphäre, um den aktuellen Wert von 400ppm beliebig weit abzusenken: 

Herr Rahmstorf möge also besser propagieren, lasst uns einen 2.ten, 3.ten, … „Amazonas Wald“ errichten, dann wird es im Jahr 2100 so angenehm wie immer auf diesem Planeten bleiben.

Dr. rer. nat. Anton Schober

Vgl. auch „CDU BaWü: Windkraft im Staatswalt zum Artenschutz“

Vgl. auch Dr. Anton Schober: „ETH-Studie, reloaded“

*

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Der deutsche Wald – grünen und schwarzen Klimaschützern ein Dorn im Auge

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Standard

Plädoyer für eine Kapitalumverteilung zugunsten der privaten Finanzwirtschaft ohne Weltuntergangsszenario und ohne Naturzerstörung durch Windkraftanlagen

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

„Die Analysen haben nicht den geringsten wissenschaftlichen Beweis dafür gefunden, dass die Atomenergie schädlicher für die menschliche Gesundheit oder die Umwelt ist als andere Technologien der Energieproduktion“, hat eine Expertenkommission der EU laut Reuters festgestellt. Deutschland will nicht akzeptieren, dass die Atomenergie gleichfalls CO2-sparend ist und als grüne Energie gefördert werden soll, wie es Frankreich, Polen, Ungarn, Rumänien, Slowenien, Tschechien und die Slowakei laut Neuer Zürcher Zeitung fordern. Die Zeitschrift Marianne stellt heraus, dass Deutschland noch 40% seiner Elektrizität aus fossiler Energie produziert, und bemerkt: „Gern möchten sie die Atomwaffen mit Frankreich teilen, doch sie wollen, dass die Atomkraftwerke zumachen.“

Weiterlesen

Standard

Mein Kommentar zu „Baerbocks Ökodiktatur“ von Klaus-Rüdiger Mai

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Auf Tichys Einblick hat Klaus-Rüdiger Mai einen ausgezeichneten Essai mit dem Titel „Baerbocks Ökodiktatur. Wie man einen Staat und seine Bürger ruiniert“ publiziert. Darin heißt es unter anderem:

Weiterlesen

Standard

Zur Erläuterung unserer Bemühung, die negative Ästhetik der Windräder herauszustellen

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Dr. Anton Schober kommentierte den Beitrag „Ein Windrad ist kein Original aber—“ von Anglika Janz mit den Worten: „Sehr schön. Jetzt weiß ich Bescheid: also, Kantianer mögen Windräder nicht.“ Weiterlesen

Standard

Mit welchen Mitteln Windkraftgegner gemobbt werden

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Marco Bernardi hat mir als Kommentar zu meinem Beitrag „Denken und Fühlen in Rothildas Rotortodroman“ nachstehenden Brief geschrieben. Dass Jutta Reichardt und Marco Bernardi als aktive Windkraftgegner gemobbt werden, war bereits 2011 im Spiegel zu lesen: „Auch bei Jutta Reichardt haben sie vor der Tür gestanden, die Vertreter der Windkraftfirmen und der Bürgermeister. Und als sie sich sperrte und später eine Bürgerinitiative gründete, wurde sie für viele in der Gemeinde zum Feind. Sie sei bedroht worden, sagt Reichardt, merkwürdige Dinge seien geschehen, zerkratzte Autos, nächtliche Anrufe.“ Weiterlesen

Standard

Der Bayerische Rundfunk schafft Feindbilder und spaltet die Gesellschaft

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Für Oliver Westphal, der den Text angeregt hat

Die Sendung „Gegen den Wind – Windkraft in der Diskussion“ des Bayerischen Rundfunks verficht die Interessen der Windkraftbranche mit großer Aggressivität. Sie errichtet zu diesem Zweck Feindbilder und versucht, die Gesellschaft zu spalten. Ihre Darstellung ist einseitig und parteiisch. Weiterlesen

Standard

Philipp Amthor – nicht mehr käuflich, sondern verkauft!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor aus Ueckermünde soll Lobbyarbeit für eine US-Technologiefirma betrieben haben. Laut einem Bericht des Nachrichtenmagazins ‚Spiegel‘ soll Amthor an der Firma Aktienoptionen besessen haben. In einem Schreiben an Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) habe Amthor 2018 um Unterstützung des US-Unternehmens gebeten, das sich mit der Anwendung sogenannter Künstlicher Intelligenz beschäftigt (NDR: „Amthor als Lobbyist für US-Firma tätig“).

 

Philipp Amthor: „Ich bin nicht käuflich“ (web.de). Weiterlesen

Standard

Der Presserat bewertet eine Satire auf den Presserat nicht als Satire, sondern als beleidigende Äußerungen

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Schreiben an denn Geschäftsführer des Deutschen Presserats Roman Portack in Beantwortung seines unten abgebildeten Schreibens

Weiterlesen

Standard

McKinseys pünktliches Schreckenszenario zum Unwort des Jahres: Hysterie rund um den Globus

Ein Gastbeitrag von Dr. rer. nat. Anton Schober

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Im SPIEGEL steht heute, 16.1.2020, nur wenige Tage nach Unwortverkündung „Klimahysterie“ ein Bericht über den neuesten McKinsey-Report in Sachen Klimawandel. Vier Kernpunkte daraus: Weiterlesen

Standard

Geschundene Landschaften I

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Die Fotos von Robert Niebach in meinem Beitrag „Darf man eine bereits vollzogene Entwertung des ländlichen Raums als Lebensraum beim Namen nennen und bildet sie die Ursache des gegenwärtigen Rechtsrucks?“ haben jüngst Kritik erfahren, die im Kommentarteil unter diesem Beitrag nachzulesen ist. Es ging um die Frage, ob die Fotografie in der Lage ist, die furchtbare Entstellung der Landschaft zur Darstellung zu bringen oder ob sie die Hässlichkeit ästhetisiert. Als Beitrag zu dieser Diskussion hat mir Robert Niebach neue Fotos zugesandt. Sie dokumentieren den Landschaftswandel, welchen die Regierung herbeiführen will und im Begriff ist zu vollziehen. Vgl. meinen Beitrag „BfN: Der Landschaftswandel zu Energielandschaften wird weiter vorangetrieben!“ In meinen Augen ist die Vernichtung der deutschen Landschaften ein ungeheures Verbreches. Der Design-Professor Dr. Christian Stöcker, der an der HAW lehrt, hat sich dagegen kürzlich im „Spiegel“ gegen ein solches ästhetisches Verhältnis zur Umwelt und für ein Leben mit ästhetischen Zumutungen ausgesprochen. Vgl. den Beitrag „DER SPIEGEL positioniert sich gegen Grundgesetz und Rechtstaat, obwohl er sich bei windwahn.com informiert“. Diese Werte und das dazugehörige Wissen vermittelt er seinen Studenten. Goethes und Schillers Programm der ästhetischen Erziehung wird verabschiedet. Willkommen in einer hässlichen Welt! Weiterlesen

Standard