Wem gehört eigentlich der Himmel?

Ein Gastbeitrag von Angelika Janz

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Neulich fragte ein Kind im Rahmen einer meiner Elemente-Werkstätten der KinderAkademie im ländlichen Raum: „Gehört der Himmel über unserem Grundstück auch uns? Wie weit denn? Bis ins Weltall?“ Weiterlesen

Werbeanzeigen
Standard

Die feinen Umgangsformen der Energieunternehmen

Unterzeichnen und verbreiten Sie bitte die Petition Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Herr Krumnow in Ferdinandshof erhielt neulich unvermittelt Post von Enertrag, die das Bedürfnis fühlte, sich ihm als Grund-stückbesitzer im Windeignungsgebiet vorzustellen. Warum sie gern die Bekanntschaft eines Grundbesitzers in einem Windeignungsgebiet schließen wollte, sagte sie nicht und Herr Krumnow hat die Annäherung gleich dahingehend gedeutet, dass Enertrag sein Grundstück kaufen wollte, und sie, da er es behalten will, unverzüglich und umstandslos weggeschickt.

Ob er das überhaupt durfte, ist allerdings nicht klar, denn Enertrag lässt ihn gleich bei der ersten Annäherung, bei der sie sich eigentlich nur vorstellen wollte, unmissverständlich wissen, dass eine Zusammenarbeit mit ihr zwingend notwendig ist. Landeigentümer, Gemeinden, Behörden usw. usf., alle müssen gezwungen werden, mit Enertrag zusammenzuarbeiten. Denn es gilt nicht etwa, die Energiewende weiter voranzutreiben, sondern das Ziel der Energiewende weiterhin voranzutreiben. Wer dachte, das Ziel stünde fest, irrt sich. Worauf das Ganze hinauslaufen soll, weiß niemand, vielleicht nicht einmal Enertrag, die das Ziel immer weiter vor sich hertreibt.

Enertrag hat Herrn Krumnow nicht etwa höflich gefragt, ob sie seine Daten speichern dürfe, sondern ihm ohne weitere Zeremonie mitgeteilt, dass sie seine für ihre Tätigkeit notwendigen persönlichen Daten schon längst gespeichert hat. Ihr Motto lautet: Eine Energie voraus

Aber lesen Sie ihr unbefangenes Schreiben selbst und bewundern Sie ihre liebenswürdige Ungeniertheit, ihre routinierte Schamlosigkeit und ihre bezaubernde Distanzlosigkeit! Lesen Sie auch die Antwort von Herrn Krumnow! Er hat klare Worte gefunden.

Enertrag an Norbert Krumnow, Dauerthal 10. Juli 2019
Norbert Krumnow an Enertrag , Ferdinandshof, 12. Juli 2019

Unterzeichnen und verbreiten Sie bitte die Petition Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Standard

Die Rotmilane im Windeignungsgebiet 46 sind flügge

Unterzeichnen und verbreiten Sie bitte die Petition Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

In dem Essai „Wie bestellt man ein Windfeld“ habe ich erzählt, wie der CDU Politiker und Gen-Bauer Harald Nitschke im Gemeinderat der Gemeinde Ramin an der Stellungnahme zur Ausweisung eines Windfelds auf den Flächen seiner eigenen Firma mitwirken durfte, weil nach Auffassung des von Lorenz Caffier (CDU) geführten Innenminsteriums Mecklenburg-Vorpommern für „die erhebliche Wertsteigerung der in diesem Eignungsgebiet liegenden Grund-stücke“ und für den durch den „Eigentümer dieser Grundstücke damit [erlangten] immateriellen Vorteil“ „eine Mitwirkung an der in Rede stehenden Beschluss-fassung nicht unmittelbar ursächlich“ sei. Weiterlesen

Standard

Die Windkraftbranche genießt Narrenfreiheit

Unterzeichnen und verbreiten Sie bitte die Petition Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Im Herbst 2017 stellte der Naturschützer Robert Niebach fest, dass vier Windkraftanlagen der ENERTRAG in der Uckermarck Fettbrocken in die Landschaft schleuderten. Die „Prenzlauer Zeitung“ dokumentierte den Vorfall ihrerseits und die Journalistin Monika Strehlow berichtete darüber. Robert Niebach stellte Strafanzeige Weiterlesen

Standard

3. Mahnwache zur Bekräftigung des Battinsthaler Appells

Die Bürgerinitiative Bismark und die Wählergemeinschaft „Wir in Ramin“ (WiR) haben mich am 18. Mai um 10 Uhr zur 3. Mahnwache zur Bekräftigung des Battinsthaler Appells nach Grenzdorf in der Gemeinde Ramin eingeladen. Weiterlesen

Standard

Energiewende = ewiger Ausnahmezustand in der Gebietskulisse zur Planerhaltung

 

Souverän ist, wer über den Ausnahmezustand entscheidet.

Carl Schmitt

 

 

Paul Schwenda von Enertrag hat einen Appell „Für die Windenergie-Privilegierung 2.0!“ publiziert. Bemerkenswert daran ist, dass die ganze Welt nur noch als Gebietskulisse für Windkraftanlagen angesehen wird, und so sieht sie in der Tat auch schon in vielen Regionen aus. Weiterlesen

Standard