Das Windrad der Geschichte: Die Wiederkehr des Gleichen

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Wie meine Mitschüler wurde auch ich vor der Einschulung darüber aufgeklärt, dass man in der Schule nicht alles sagen darf, sowie über das, was man da sagen darf, und das, was man nur zu Hause sagen darf. Schweigen allein hätte nicht genügt, es galt auch, überzeugt zu sein, einen festen Klassenstandpunkt und eine wissenschaftliche Weltanschauung zu haben, um nicht als Klassenfeind zu gelten. Ich erinnere mich an eine Politdiskussion an der Erweiterten Oberschule, in der es um die Ausweisung oder Ausreise irgendwelcher Dissidenten im Zuge der Biermannaffaire ging. Ich hatte die Namen nie gehört und wusste nicht, wovon die Rede war. Als ich namentlich dazu aufgefordert wurde, verurteilte auch ich sie scharf, wobei ich Blut und Wasser schwitzte vor Angst, dass jemand merken würde, dass ich nicht politisch informiert war. Weiterlesen

Werbung
Standard

Dr. Paul Neetzow (Humboldt-Universität): Bundesweite Abstände schaden Akzeptanz

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Dr. Paul Neetzow ist ein junger Wissenschaftler aus der Resource Economics Group der Humboldt-Universität zu Berlin. Seine Dissertation zum Thema „The economics of power system transitions. Modeling pathways and policies for storage, grids and renewables“ wurde mit summa cum laude bewertet. Sein Aufsatz „Bundesweite Abstände schaden Akzeptanz“ ist für uns Windkraftgegner wichtig. Ich zitiere seinen Beitrag aus dem Tagesspiegel Background in extenso, da ich die wissenschaftliche Argumentation durch Kürzungen nicht verzerren will. – Hier folgte nun der Beitrag von Dr. Paul Neetzow „Bundesweite Abstände schaden Akzeptanz“. Ich schrieb jedoch an den Verfasser: Weiterlesen

Standard