Wind ist eine begrenzte Ressource

Schreiben zur gescheiterten Energiewende von Diplom-Volkswirt Jens Möller an Dr. Friedrich Merz

Herrn Friedrich Merz

Vorsitzenden der CDU Deutschlands

Fraktionsvorsitzenden der CDU/CSU im Bundestag

Sehr geehrter Herr Merz,

auch heute möchte ich versuchen, mich kurzzufassen, aber Sie und Ihre Mitarbeiter sowie alle übrigen Adressaten ermuntern, doch unbedingt einmal die folgenden Beiträge zu lesen!

Gerade Journalisten sind gebeten, ja gerade aufgefordert, zu den nachfolgenden Informationen die breite Öffentlichkeit zu unterrichten!

Weiterlesen

Standard

Impfzwang ohne Impfpflicht – Frankreich und Kanada machen es vor

In Frankreich äußerte der Präsident des Verbandes mittlerer und kleiner Unternehmer der Île-de-France (CPME IdF) Bernard Cohen-Hadad, dass Ungeimpfte entlassen werden sollen. Dieses sei die Verantwortungspflicht der Unternehmer. Le Media en 442 kommentierte diese Entscheidung mit der Bemerkung, dass Cohen-Hadad die Unterhose in Höhe der Schuhe trage (Quelle: https://lemediaen442.fr/bernard-cohen-hadad-president-cpme-idf-les-salaries-non-vaccines-on-les-mettra-en-dehors-de-lentreprise-cest-notre-devoir-de-responsabilite/).

Weiterlesen

Standard

Bekommen wir die Kernkraft mit oder ohne Windkraft?

Die Kernkraft ist auf einem triumphalen Vormarsch und sie ist nicht mehr zu stoppen. Mit dem Erlangen einer Finanzierungssumme von fast sieben Millionen kanadische Dollar hat Dual Fluid Energy einen großen Schritt vorwärts getan und liegt in seinem Zeitplan, der den Beginn der Serienproduktion im Jahre 2035 vorsieht. An der Entwicklung der neuen Technologie sind deutsche Hirne wesentlich beteiligt und Deutschland wird deren Arbeit früher oder später importieren. Auch Dual Fluid Energy predigt auf seiner Website Dekarbonisierung. In der Tat, wenn man Kohlendioxid wirklich für schädlich hält, so lehrt ein Blick auf electricitymap.org, welche Technologie man einsetzen muss, um die Emissionen dieses lebenswichtigen Stoffs zu reduzieren. Wie wir wissen, ist die Klima-Doktrin ja ursprünglich der Kernkraft auf den Leib geschneidert worden. Die Windkraft läuft ziemlich unglücklich in diesem ihr eigentlich schlecht anliegenden Kleid herum und vermag ihre Blößen nur zu verdecken, weil die deutsche Bevölkerung ganz und gar ideologisch verblendet ist. Die Schulschwänzer wissen nicht, für wen oder was sie die Schule schwänzen. Die Frage ist nun: Wollen wir Windkraft und Kernkraft im Doppelpack oder schaffen wir es, die naturzerstörerische Windkraft im Zuge des Comebacks der Kernkraft loszuwerden? Hier wäre eine Technologiefolgenabwägung, wie sie bei der Energiewende 2011 übersprungen worden ist, nötig. Nicht zuletzt gilt: Windkraft im Naturraum, wie sie § 35 Abs. 1 Nr. 5 sogar privilegiert, ist verfassungswidrig! Vgl. Norbert Große Hündfeld: ZUR VERFASSUNGSWIDRIGKEIT DES ANLAGENBAUS DER WINDINDUSTRIE

Weiterlesen

Standard

Windparkarbeiter bei einem Arbeitsunfall tödlich verunglückt

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Im Lac-Alfred-Windpark (Québec/Kanada) ist am 10. Juni ein vierzigjähriger Mann von einem Maschinenteil, das bei der Demontage von einem Kran heruntergefallen ist, zermalmt worden und wenig später am Unfallort verstorben. Der Windpark gehört EDF Renouvelables. Das Opfer war bei einer Zulieferfirma beschäftigt (Quelle: Matapédia: décès d’un travailleur au parc éolien du Lac-Alfred). Weiterlesen

Standard