Die Massen-Manipulatoren verlangen Volksabstimmungen

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Die Forderung nach Volksabstimmungen auf Bundesebene galt bisher zumeist als rechtspopulistisch. Nun erhebt die „grüne“ Kampagne21 diese Forderung: https://abstimmung21.de/

Hinter der Kampagne stehen Campaigner der Plattformen change.org, Democratie International, Mehr Demokratie und abgeordnetenwatch. Wie diese Plattformen arbeiten, wissen wir zur Genüge. Sie lancieren durchaus sinnvolle Petitionen und Aktionen zum Umweltschutz, Tierschutz oder gegen Korruption. Sie sammeln dabei unsere Daten. Bald erhalten wir dann aber Aufforderungen, am Klimastreik teilzunehmen, obwohl derartige Streiks verfassungs- und rechtswidrig sind, oder in unserer Gemeinde den Klimanotstand auszurufen. Bald schon marschieren wir dann in der Hammelherde mit, um die menschen- und umweltfeindlichen Interessen der Windlobby und des Finanzkapitals auf der Straße durchzufechten. Weiterlesen

Standard

Journalisten haben Angst, als Klimawandelskeptiker zu gelten

Ein Brief an den einflussreichen Journalisten Axel Bojanowski

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

 

Sehr geehrter Herr Bojanowski,

ich schreibe Ihnen unter Bezugnahme auf Ihren Beitrag „Journalisten im Klimakrieg“.

Sie schreiben: „Neugieriges Nachfragen zum Thema gibt es selten“. Meines Erachtens fassen Sie das Kommunikationsverhältnis zwischen Journalisten und Publikum, insbesondere in Hinsicht auf die Berichterstattung zu diesem Thema, nicht adäquat auf. Es ist kein dialogisches Verhältnis, bei welchem Fragen aufgeworfen werden. Die Journalisten treten in der Regel mit einer Einheitsmeinung an uns, das Publikum, heran und indoktrinieren uns. Gelegenheiten zum neugierigen Nachfragen räumen weder die Journalisten noch die alarmistischen Wissenschaftler ein, die den Dialog in der Regel vermeiden. Weiterlesen

Standard

Die Energiewende – ein politischer Schachzug mit fatalen ökonomischen Folgen

Unterstützen Sie bitte die Petition zur Rettung des Rotmilans!

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Der renommierte Ökonom Daniel Stelter zieht im manager magazin eine ökonomische Bilanz über die sprunghafte irrationale Politik Angela Merkels, deren zentrales Ziel und einzige Ratio er im Erhalt persönlicher Macht sieht. Politische Schachzüge schlossen dabei oftmals gravierende ökonomische Fehlentscheidungen ein: „Prominentestes Beispiel dürfte die überstürzte Energiewende sein. Weiterlesen

Standard

Märchen, Mythen, Klimawandel

Ein Gastbeitrag von Dr. rer. nat. Anton Schober Fortsetzung von „Wie das Ei im Kochtopf den menschengemachten Klimawandel erlebt“

„An einem Orte in Vorpommern, an dessen Namen ich mich nicht erinnern will, lebt in dieser Zeit manch Rentner, einer von denen, die dort ein Haus auf einem schönen Grundstück, vielleicht ein paar Pferde und eine nicht allzu üppige Rente haben …“ Weiterlesen

Standard

„Wie können wir die Klimaziele von Paris zum Jahr 2100 erreichen?“

Ein Gastbeitrag von Dr. rer. nat. Anton Schober

„Wie können wir die Klimaziele von Paris zum Jahr 2100 erreichen?“ Weiterlesen

Standard