Die Hölle als Projekt

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Die Volksinitiative „Rettet Brandenburg!“ und der Landesverband Brandenburg der Bundesinitiatve Vernunftkraft haben eine „Karte des Grauens“ veröffentlicht, auf der man die bis 2015 gebauten Windkraftanlagen lokalisieren kann. Weiterlesen

Standard

Energie – Lübs – Windkraftfirma und Stadtwerke wollen mit Rabatten werben

Ein Gastbeitrag von Angelika Janz

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Vorbemerkung von René Sternke

 Die Süddeutsche hat einen Artikel unter dem Titel „Energie – Lübs – Windkraftfirma und Stadtwerke wollen mit Rabatten werben“. Darin heißt es u.a.: „‚Wir haben als erstes Stadtwerk in Mecklenburg-Vorpommern dafür einen Vertrag mit der Enertrag AG (Dauerthal) geschlossen‘, sagte der Geschäftsführer der Torgelower Stadtwerke Dennis Gutgesell am Mittwoch. Sollte der – in der Region umstrittene – Windpark bei Lübs (Vorpommern-Greifswald) gebaut werden, könnten Anwohner über die Stadtwerke „Grünstrom“ beziehen, der durch Rabatte des Windparkbetreibers deutlich preiswerter als bisheriger Strom sein soll. Je nach Anzahl der Anwohner könnten die Strompreise nach Angaben des Anbieters bis zu 50 Prozent niedriger liegen.“ Die Wörter „könnten“, „könnte“ und „bis zu“ zeigen deutlich, dass man den Lübsern das Geld erst einmal vor der Nase baumeln lässt. Weiterlesen

Standard

Es lebe die Windkraft und die "Elbeanpassung Nr. 10"!

Ein Gastbeitrag von Dr. rer. nat. Anton Schober

Das Sturmtief Xaver traf am 5. und 6. Januar 2013 die deutsche Nordseeküste. In Deutschland wurde „eventuell“ 1 Todesfall gemeldet, europaweit waren 12 Todesfälle zu beklagen. Es entstanden – europaweit – etwa 1 Milliarde Euro Versicherungsschäden. Diese zwei Tage darf man getrost als europäische bzw. deutsche Klimakatastrophe bezeichnen. Allerdings treffen solche Orkane in statistischer Regelmäßigkeit die deutsche Nordseeküste. Je nach Zählung etwa 40 in den letzten 2000 Jahren, also so ungefähr 5 pro Jahrhundert. Weiterlesen

Standard

Wehret den Anfängen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

In Ostfriesland klagt ein Bürger in Holtgast gegen Gesundheitsschädigungen durch den von den Windkraftanlagen eines Harlinger Betreibers emittierten Infraschall. Der ausführliche Bericht dazu findet sich auf windwahn.com.

Auch wenn sich Politiker und Journalisten weiter die Augen zukleistern, zeigt dieses Beispiel einmal mehr, dass das Thema ‚Infraschall‘ bei Ärzten und Juristen, einschließlich den Anwälten der Windkraftfirmen, angekommen ist.

„Es ist die Frage, ob es technisch überhaupt möglich ist, Infraschall in Bezug auf besagte Anlage in Abgrenzung zu anderen Anlagen auf dem Grundstück messen zu können“, erklärte der Rechtsanwalt des Windkraftbetreibers. Und der Richter räumte ein, dass die Beweisaufnahme an diesem Sachverhalt scheitern könnte. Weiterlesen

Standard

Bald liegt man, Fahrwind missend, still

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Während der windigen Tage (Abb. 1), die am Anfang des Monats auf eine dunkle etwas windkraftlose Zeit folgten, während welcher die schmutzigen Dienste der vielgeschmähten Braunkohle – Kohle stoppen! Kohle stoppen! – nicht verschmäht wurden, feierten die windkraftbegeisterten Medien die Windkraft und machten dabei so viel Wind, als ob das hohe Windaufkommen ihr eigenes Verdienst gewesen wäre (Abb. 2). Weiterlesen

Standard

Die SPD lässt den Artenschutz fallen

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

 Aus dem heutigen Tagesspiegel Background

„In einem Entschließungsantrag hat sich die SPD bei ihrem Parteitag am Wochenende gegen Abstandsregeln ausgesprochen, die die Flächenpotentiale der Windenergie stark einschränken und die Erreichung des Ziels von 65 Prozent erneuerbarer Energien im Stromsektor bis 2030 gefährden würden. Solche Regeln dürften nicht die Zustimmung der SPD-Bundestagsfraktion finden. Weiterlesen

Standard

Wie die Franzosen die fehlende Akzeptanz der Windkraft sichtbar machen

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Mir ist aufgefallen, dass die Franzosen die fehlende Akzeptanz für die Windkraft, die ihnen vielerorts auferzwungen wird, viel sichtbarer machen als die Deutschen. Weiterlesen

Standard