Seltene Erden für die Windkraft aus Longonjo

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Pensana Rare Earths: „Über Longonjo“

„Wir von Pensana Rare Earths sehen es als unsere Aufgabe, die Zukunft umweltfreundlicher zu gestalten. Unser NdPr-Projekt Longonjo hat das Potenzial, sich zu einem der bedeutendsten Lieferanten von Seltenerdmetallen zu entwickeln und die Expansion des Marktes für Magnetmetalle mitzutragen. Unser Ziel ist es, der Industrie eine kostengünstige, hochwertige und zuverlässige Lösung anzubieten, um die Produktion von Öko-Energie und die Elektrifizierung der internationalen Transportinfrastruktur zu fördern“

Presse-Box: „Europa baut das größte Kraftwerk der Welt – hoher Bedarf an Magnetmetallen“

„Im vergangenen Oktober prognostizierte die IEA (internationale Energie Agentur) eine Verfünffachung der globalen Offshore-Windkapazitäten für die nächsten Jahre. Damit wird dieser Sektor zu einer Billionen Dollar Industrie. Diese Entwicklung wird durch die bevorzugte Förderung nachhaltiger Projekte in der EU noch beschleunigt. […]

Allein die zusätzliche Kapazität von 400 Gigawatt in Europa wird die Nachfrage an Magnetmetallen um geschätzte 80.000 Tonnen NdPr-Oxid erhöhen – dies entspricht dem 20-fachen der geplanten Jahresproduktion von Longonjo.“

wallstreet online: „Europa baut das größte Kraftwerk der Welt – hoher Bedarf an Magnetmetallen“

„Pensana führt drei Gründe an, weshalb ihr Longonjo-Projekt in Angola die nächste Seltene Erden Mine sein wird, die in Betrieb genommen wird.

  • Erstklassige Infrastruktur: Die 2 Milliarden US-Dollar teure Benguela-Bahnlinie verbindet die Mine direkt mit dem kürzlich modernisierten Lobito Hafen. Zugang zu kostengünstigem Strom vom nahegelegenen Gove Wasserkraftwerk.
  • Produktionsprozess: Der hochgradige oberflächennahe Erzkörper wird zu einem NdPr-Carbonat verarbeitet, um die Komplexität der nachgeschalteten Verarbeitung zu vermeiden. Dieses Rohprodukt wird dann an die Industrie in Europa und Asien geliefert.
  • Staatliche Unterstützung: Das Projekt ist kürzlich vom angolanischen Präsidenten genehmigt worden und wird vom angolanischen Staatsfonds unterstützt. Zudem konnte Pensana soeben weiteres Eigenkapitalinvestment in Höhe von 7,25 Millionen AUD (5,0 Millionen USD) vom Fundo Soberano de Angola (der „FSDEA“), dem angolanischen Staatsfonds, sichern. Dies ebnet den Weg für die kommende CAPEX-Finanzierung.“

Wo liegt Longonjo?

Longonjo liegt in der angolanischen Provinz Huambo – da, wo Hilfsgüter an bedürftige Familien verteilt werden, wo Säuglinge auf Müllkippen hinterlassen werden, wo Kinder arbeiten gehen und wo Krankenhauspatienten unter freiem Himmel neben der Leichenhalle auf der nackten Erde untergebracht sind.

Quellen: Jornal de Angola: Jovens solidários levam ajuda às famílias vulneráveis [Solidarische Jugendliche bringen bedürftigen Familien Hilfe], Folha 8: Recém-nascidos deitados às lixeiras no Longonjo [Neugeborene auf den Müllhalden von Longonjo abgelegt], DW: Angola: Utentes do Hospital Geral do Huambo acomodados junto à morgue e aterro [Patienten des Allgemeinkrankenhauses von Huambo neben der Leichenhalle auf der Erde untergebracht]

Vgl. auch Jutta Reichardt auf windwahn.com: Saubere Energie? Ethisch wertvolle Energiewende? Moralisch vorbildliche Transformation?

Nehmen Sie bitte Kontakt zu Ihren Bundestagsabgordneten auf und fordern Sie sie auf, den von Peter Altmaier vorbereiteten Gesetzesnovellen zur weiteren Beseitigung des Artenschutzes nicht zuzustimmen!

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Pensana Rare Earths: Über Longonjo (Quelle: https://www.pensanametals.com/index.php/de/longonjo-ndpr-project-2/about-longonjo)
Verteilung von Hilfsgütern an bedürftigte Familien in Longonjo in der Provinz Huambo (Quelle: Jornal de Angola: Jovens solidários levam ajuda às famílias vulneráveis, Foto: Francisco Lopes| Edições Novembro)
Kinder in Longonjo in der Provinz Huambo (Quelle: Folha 8: Recém-nascidos deitados às lixeiras no Longonjo)
Unterbringung von Kranken des Krankenhauses Huambo (Quelle: DW: Angola: Utentes do Hospital Geral do Huambo acomodados junto à morgue e aterro)

Unterschreiben und verbreiten Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Standard

2 Gedanken zu “Seltene Erden für die Windkraft aus Longonjo

    • Diamanten und Erdöl haben dieses Geld nicht gebracht. Nun, beim Einbruch der Erdölpreise, der Angola stark getroffen hat, wurden diese seltenen Erden bei Longonjo gefunden. Ich schreibe vielleicht noch einmal etwas über den grünen Kolonialismus, denn in anderen Sprachen als der unsrigen gibt es schon eine Reihe von Beiträgen zu diesem Thema in Internet.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s