Infraschall – Deutschland schafft sich ab

Unterschreiben Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Prof. Dr. Christian Friedrich Vahl legte am Abend des 23. Mai 2019 in der Forum Factory in Berlin dar, dass es ihm gelungen war, den kausalen Zusammenhang zwischen Infraschall und einer Schwächung der Herztätigkeit 100%ig nachzuweisen. Die Wirkung des Infraschalls auf das Herz erfolgt nicht auf dem Umweg einer psychischen Vermittlung, sondern physikalisch und direkt. Diese Wirkung tritt somit ausnahmslos bei allen mit einem Herz arbeitenden Organismen ein, aber nur bei ca. 30% der Menschen zeigen sich Symptome einer Erkrankung.

Dr. med. Stephan Kaula, der am anderen Ende der Kausalitätskette angesetzt hatte, erkannte die Schlaflosigkeit als das wichtigste dieser Symptome. Sie tritt bei allen Betroffenen auf. Die Betroffenen finden ihren Schlaf und ihre Leistungsfähigkeit wieder, wenn sie dem Infraschall nicht mehr ausgesetzt sind. Durch die Herabsetzung der Herztätigkeit und durch den ständigen Schlafentzug bilden sich die unterschiedlichsten Erkrankungen heraus, die dann oftmals nicht mehr heilbar sind und zum Tode führen können. Leider lässt sich die Kausalkette im Einzelfall noch nicht sicher gut nachweisen, sodass einer Dame aus dem Publikum, die ihren Mann aufgrund einer durch Infraschall ausgelösten Krankheit verloren hatte, nicht zugeraten werden konnte, ein verlorenes Gerichtsverfahren wieder aufzunehmen.

Dr. Kaula hatte sich in seinen Untersuchungen an den Verfahren, mit welchen Nebenwirkungen von Medikamenten getestet werden, orientiert. Wäre Infraschall ein Medikament, müsste es vom Markt genommen werden, denn die Wahrscheinlichkeit, dass die chronischen Schlafstörungen seiner Patienten durch die Nähe zu Windkraftanlagen ausgelöst wurden, besteht zu 99,7% bis 99,8%. Da keine 100%ige Wahrscheinlichkeit besteht, ist das Umweltbundesamt aber zu dem Schluss gekommen, dass kein Anhalt für eine gesundheitsschädigende Wirkung durch den Betrieb von Windkraftanlagen besteht.

Dr. med. Thomas Carl Stiller, der neben dem medizinischen Gesichtspunkt, der Wirkung von Infraschall auf Zellstrukturen, verschiedene soziale Aspekte ins Visier nahm, bemerkte, dass bei einer so großen Dichte von Windkraftanlagen, wie sie von der Politik gewünscht und geplant wird, wenn also 2014 in Deutschland alle 3 km ein Windpark vorzufinden sein wird, das ganze Land in niederfrequente Schwingungen versetzt sein wird. Ein ganzes Volk wird an Herzinsuffizienz leiden und die hohe Anzahl der Schlaflosen und der Kranken wird zu einem enormen ökonomischen Problem werden. Denn dann wird es vorbei sein mit deutscher Disziplin, deutschen Fleiß und deutscher Pünktlichkeit.

In dem großen Saal, der 200 Personen fasst, waren nur wenige Plätze frei. Als Prof. Vahl seine Freude darüber äußerte, dass die weniger betroffenen Berliner ein so großes Interesse an der Thematik zeigten, stellte sich heraus, dass die überwiegende Zahl der Zuhörer aus Personen bestand, die aus ganz Deutschland aus dem ländlichen Raum angereist waren, weil sie durch Infraschall physisch und psychisch geschädigt worden waren. Die Deutsche Schutzgemeinschaft Schall für Mensch und Tier, deren Vorsitzender Peter Paul Jaeger den Abend moderierte, versucht, die Gesellschaft auf das Problem aufmerksam zu machen. Sie betreut Betroffene und hat bereits unzählige Suizide verhindert. Sie benötigt Ihre Unterstützung.

Auf der Seite der DSGS e. V. können Sie die Aufzeichnung des Vortragsabends ansehen und die Studie von Dr. Kaula herunterladen.

Bitte lesen Sie auch:

Infraschall – das, was man nicht hört und wovon man nichts wissen will

Das Schleswig-Holsteinische Oberlandesgericht setzt dem schluderhaften Umgang mit der Gesundheit der Bürger ein Ende

Infraschall – die Wahrheit dringt ans Licht

Infraschallopfer – eine zur Diskriminierung freigegebene Minderheit/

Vgl. auch https://rundertischdgf.wordpress.com/2019/05/29/wie-umwelt-und-heimatschutz-richtig-geht-rettet-den-rotmilan/

Vgl. auch https://ajmarciniak.wordpress.com/2019/07/21/infraschall-die-wahrheit-dringt-ans-licht-2/

Unterschreiben Sie bitte die Petition „Retten Sie den Rotmilan und andere von der Ausrottung bedrohte Arten!“

https://www.change.org/p/f%C3%BCr-landwirtschaft-und-umwelt-mecklenburg-vorpommern-retten-sie-den-rotmilan-und-andere-von-der-ausrottung-bedrohte-arten-0dab0be9-2465-4cbe-93f0-84b5430b0d8f

Werbeanzeigen
Standard

3 Gedanken zu “Infraschall – Deutschland schafft sich ab

  1. Pingback: Wie Umwelt- und Heimatschutz richtig geht: Rettet den Rotmilan! | rundertischdgf (Link: siehe oben)

  2. Pingback: Infraschall – die Wahrheit dringt ans Licht | ajmarciniak (Link: siehe oben)

  3. Pingback: Die ARD präsentiert von der Windindustrie begangene Rechtsverstöße als akzeptable „Probleme“ – windwahn.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s