10. Lichterspaziergang für unsere Grundrechte, gegen Ausgrenzung und gegen Zwangsimpfung

Und zum dritten Mal auch für Frieden – in der Ukraine, in Deutschland und der Welt

(Rede des Arzts Heinz Timm in Penkun am 14. März 2022)

Wir haben heute Jubiläum: wir sind hier heute zum zehnten Mal versammelt zu unserem Montagsspaziergang. Vielen Dank, dass Sie noch so treu dabei sind. Swietlana ist leider krank, sodass wir heute leider auf ihre musikalischen und anderen Beiträge verzichten müssen.

Kann jemand zählen – jetzt hier auf dem Markt?

Und zum dritten Mal stehen wir hier auch für den Frieden. Und damit will ich auch beginnen:

1) Wisst ihr, was am morgigen 15. März vor 31 Jahren geschah? – Die Ratifizierung des sog. 2+4-Vertrages – zwischen einerseits der BRD und DDR und andererseits den ehemals Alliierten: Frankreich, der Sowjetunion, Großbritannien und der USA. Dieser machte u.a. den Weg frei für die deutsche Wiedervereinigung. Was nicht allen bekannt ist, auch das war kein endgültiger Friedensvertrag. Somit befinden wir uns noch immer rechtlich im Zustand des Waffenstillstandes vom 8.5.1945. Dieser beinhaltete die Zusage Deutschlands, die Kampfhandlungen gegenüber den alliierten Streitkräften zu beenden. Warum erzähle ich das? Natürlich ist es schrecklich, was zurzeit in der Ukraine geschieht. Und ich bete für die Menschen dort, aber auch für die Verantwortlichen in der Welt, dass schnell eine friedliche Lösung gefunden wird. Als Hoffnungsschimmer sehe ich, dass viele Gespräche stattfinden zwischen einerseits Russland und andererseits der Ukraine, Scholz, Biden, Schröder, der Türkei, China, und Israel. Was mich jedoch entsetzt und alle Alarmglocken läuten lässt, ist die Tatsache, dass Deutschland, wohlgemerkt Deutschland und (noch) nicht die NATO, Waffen an die Ukraine liefert. Wer wirklich Frieden will, liefert keine Waffen. Und ich denk, jetzt ist es verständlich, was ich mit dem Vorhergesagten meine. Diese Handlung Deutschlands bedeutet einen Bruch des Waffenstillstandes und eine Kriegserklärung gegen Russland. Wie immer man zu Putin steht und zur Hilfe für die Ukraine. Deutschland spielt mit der Bestrafung durch Russland und eventuell mit einem (atomaren) Weltkrieg, der bei Weitem mehr Opfer fordern würde. Putin hat mehrfach unmissverständlich klar gemacht, dass, wer die Ukraine militärisch unterstütz und sich ihm, Putin entgegenstellt, mit den allerhärtesten Konsequenzen rechnen muss. Ich frage: nimmt Deutschland Putin nicht ernst? Ich fasse es nicht. Und Deutschland macht weiter! Insofern bete ich auch für Frieden in Deutschland, dass die verantwortlichen Politiker zur Vernunft kommen, und Putin seine Drohung gegen Deutschland nicht wahrmacht.

Ich denke, so wie jetzt bereits Herr Putin über einige deutsche Politiker lacht, würde er noch mehr über Penkun und mich lachen, wenn ich an ihn appellieren würde. Genauso würde die deutsche Regierung uns auslachen. Aber, ich appelliere an euch, die ihr hier versammelt seid für den Frieden, dass ihr Einfluss nehmt auf eure Freunde und Bekannte und vielleicht auch auf einflussreiche Menschen, sie aufklärt und bittet, diesen Irrsinn nicht mitzumachen, nicht weiter weiterzutreiben, sich nicht an der Kriegsgeilheit zu beteiligen und nicht an der Hetze gegen alles Russische, wie es leider zunehmend geschieht. Man könnte meinen, dies sei gut für die Ungeimpften. Jetzt wird der Zorn umgeleitet auf eine andere Gruppierung. Sorry, das meine ich natürlich zynisch.

2) Damit komme ich zum Zweiten – unserem eigentlichen Anlass unseres Montagsspazierganges. Dazu einige Informationen und Termine:

2a) Morgen am 15.3. endet die Nachweispflicht der COVID-„Impfung“ im Gesundheitsbereich. Ich möchte noch einmal darauf hinweisen, dass sich an der Gesetzeslage absolut nichts geändert hat: Wer bis morgen keinen Impfnachweis vorlegt, den muss der Arbeitsgeber lediglich dem Gesundheitsamt melden. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn Ihr Arbeitsgeber Sie freistellen sollte, dann bedanken Sie sich für den bezahlten Urlaub. Ein Recht oder gar Pflicht zur unbezahlten Freistellung gibt es nicht. Und wenn Ihr Arbeitsgeber Ihnen kündigt, ziehen Sie vor das Arbeitsgericht. Es können noch Monate vergehen, bis das Gesundheitsamt jeweils eine INDIVIDUELLE Entscheidung trifft. Warum muss immer alles gegeneinander gehen. Tun Sie sich mit Ihrem Arbeitgeber, der Sie gerne behalten möchte, zusammen. Bitten Sie ihn, zusammen mit der Meldung eine Ausnahmeregelung zu erwirken, da Sie unabkömmlich sind.

2b) Und am kommenden Donnerstag, dem 17.3. soll die Allgemeine Impfpflicht im Bundestag beraten werden und der ursprüngliche Plan war, dies am Freitag darauf zu verabschieden. Diese soll zum 1.Oktober gelten. Niemand wird zur Impfung gezwungen – denn wir leben ja schließlich in einer Demokratie. Jedoch die Impfunwilligen müssen, so der Entwurf, mit erheblichen Bußgeldern rechnen – das auch im sog. Wiederholungsfall – also vierteljährlich. Aber bezahlen müssen Sie auch nicht, Sie dürfen stattdessen in eine warme Zelle umziehen zur Beugehaft. Aber das könnte angesichts der Energiepreise gar nicht so schlecht sein.

Für die SPD und die Grünen scheint die Sache schon beschlossen zu sein. Jedoch rein theoretisch darf jeder nach seinem Gewissen entscheiden.

Glücklicherweise haben bereits am 9. März 81 Wissenschaftler (Ärzte, Mediziner, verschiedenster Fachrichtungen, Molekularbiologen, Chemiker, Juristen, Physiker, Mathematiker, Informatiker, Psychologen und Soziologen) an die Bundestagabgeordneten ein sehr ausführliches und fundamentiertes 70-seitiges Schreiben mit vielen Quellen übersandt. Glücklicherweise die Essentials auf den ersten zwei Seiten zusammengefasst. Es wird darin insbesondere darauf hingewiesen, dass dieses geplante Gesetz im Widerspruch zum Grundgesetz steht.

Ihr seht also, wir müssen dranbleiben mit unseren Protesten – es sei denn, was ich nicht hoffe, Putin schießt dazwischen. Dann haben wir ganz andere Probleme.

Danke für die Aufmerksamkeit. Hier noch etwas Organisatorisches. Ich bin – wirklich ehrlich – dankbar dafür, dass wir (noch) ein Demonstrationsrecht haben und die Polizei uns schützt, was allerdings nicht überall der Fall ist – insbesondere werden Demonstranten in Russland abgeführt und müssen mit Gefängnisstrafen rechnen. Ich bewundere deren Mut. Ein Dank hiermit an die Polizei. Die Veranstaltung ist jedoch auch an Bedingungen geknüpft. Das Meiste ist selbstverständlich. Aber ich muss immer wieder darauf hinweisen, dass noch ein Nasen-Mund-Schutz erforderlich ist.

Link zur Videoaufzeichnung:

Deutschland liefert Waffen in die Ukraine. Kommt die allgemeine Impfpflicht?

Bericht des Nordkuriers

Der Nordkurier veröffentlichte noch am 14. März einen Bericht über die Corona-Demos im Landkreis Vorpommmern-Greifswald. Der Demo in Penkun sind zwei Absätze gewidmet. Nicht nur in Penkun, auch in Anklam, Torgelow, Pasewalk und Greifswald wurde gegen die Corona-Maßnahmen demonstriert.

Der Brief „Darum ist die Impfpflicht verfassungswidrig“ wurde in Penkun verlesen. (Quelle: http://berliner-zeitung.de/blz-public/files/2022/03/09/c1666faa-7f33-41fa-8fd8-486bb8471795.pdf‌)

Sollten Sie auf dieser Seite Werbung sehen, so bitte ich Sie ausdrücklich, diese Produkte auf keinen Fall zu kaufen, sondern das Geld einem gemeinnützigen Verein zu spenden.

Dachverband Deutscher Avifaunisten (DDA) e.V.

Naturschutzinitiative e.V.

Deutsche Schutz-Gemeinschaft Schall für Mensch und Tier e.V. (DSGS e.V.)

Verein für Landschaftspflege und Artenschutz in Bayern e.V.

Deutsche Wildtier Stiftung

Standard

2 Gedanken zu “10. Lichterspaziergang für unsere Grundrechte, gegen Ausgrenzung und gegen Zwangsimpfung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s